besser Essen – dein Neujahrsvorsatz…?

Kommentare 2

„Die einzige Methode, gesund zu bleiben, besteht darin, zu essen, was man nicht mag, zu trinken, was man verabscheut, und zu tun, was man lieber nicht täte.“
Mark Twain, amerikanischer Schriftsteller 1835 – 1910

foodblog, warmes Frühstück, TCM Rezepte, Winter, Entschlacken, Suppe, besser Essen, Wohlfühlen, Rezepte, TCM, glutenfrei, laktosefrei

besser essen und natürliche Lebensmittel:

Die Flut an Information was eine ausgewogene  und gesunde Ernährung ausmacht reißt nicht ab. Verwirrung und Unsicherheit machen sich breit, der einzige Ausweg aus der Unüberschaubarkeit ist die Flucht zurück in die alte Schlampigkeit: wurscht was ich esse, Hauptsache es schmeckt mir! Wenn du mit dieser Einstellung deinen Neujahrsvorsatz „besser essen“ bereits am 7.1 für 2016 ad acta legen möchtest, habe ich vielleicht ein bisschen Futter für dein Gewissen:

Nein, es ist nicht ganz egal was du dir zuführst und ja, auch gesundes Essen kann man genießen. Ich betrachte meine Art unsere Familie zu ernähren als abgespeckte Gourmetküche, abgespeckt damit es zeitlich bewältigbar bleibt und wie der Chinese sagt: unsere Mitte nicht überfordert, aber Gourmet, weil wir eigentlich immer wissen was wir essen, weil alle Bestandteile als Lebensmittel in unseren Haushalt getragen und mit Liebe zum Detail gekocht werden!

Mit meiner Arbeit möchte ich dir natürliche Lebensmittel, ohne künstliche Süße, Aromen und ungünstige Fette näher bringen.  Für mich ist der Unterschied zwischen Nahrungs- und Lebensmittel folgender: Nahrungsmittel – ich lese mir die Zutatenliste auf der Packung durch und ärgere mich dass der Text so klein gedruckt ist und die Liste so lang ist, während ich beim Lebensmittel auch mit meiner, für eine Mittvierzigerin normalen, leicht abgeminderten Sehkraft keine Brille brauche um zu erkennen um was es sich handelt!

foodblog, warmes Frühstück, TCM Rezepte, Winter, Entschlacken, Suppe, besser Essen, Wohlfühlen, Rezepte, TCM, glutenfrei, laktosefrei

Wenn du deine Ernährung umstellen willst, vergiss die vielen Tipps aus der Ernährungsindustrie und den Diätenwahn, iss kein Produkt das dir aus der Werbung bekannt ist. Koche mit dem das was es am Wochenmarkt zu kaufen gibt. Wenn du einen Markt in deiner Nähe hast, mach ein Test und versuche den Supermarkt 2 Wochen zu meiden. Wenn du dann keine Ahnung hast was du kochen sollst, dann schaust du wieder hier im Blog vorbei! Ich werde auch 2016 Obst und Gemüse wieder nach saisonalen, regionalen Rezepten bekömmlich zu bereiten und du kannst mit mir besser essen lernen.

Nach den wunderschönen Feiertagen hatte ich die letzten Tage in der Früh keinen richtigen Appetit. Die TCM unterscheidet zwischen Hunger und Appetit: Hunger involviert das Organ „Magen“, er grummelt, man braucht was zum Beissen! Appetit ist die natürliche Regulierung die macht, dass man Lust auf Essen hat, dass man weiß was man zu sich nehmen will. Leiden wir unter Dauergelüsten oder wissen gar nicht was wir essen sollen, dann ist diese Regulierung gestört. Es handelt sich laut TCM um das klassische Milz Qi Mangel Syndrom (Müdigkeit, Abgeschlagenheit,  Völlegefühl, Blähungen etc sind oftmalige Begleiterscheinungen), dem man am besten mit einer Suppe begegnet!

foodblog, warmes Frühstück, TCM Rezepte, Winter, Entschlacken, Suppe, besser Essen, Wohlfühlen, Rezepte, TCM, glutenfrei, laktosefrei

Für 1-2 Personen: (je nachdem ob noch zB Reis hinzugefügt wird):
2 Kartoffeln
2 Stangen Staudensellerie
3 Shiitake Pilze (auch getrocknet) oder andere Pilze
1 Spritzer Zitronensaft
2-3 EL gerösteter Sesam
Gewürze aus dem Vorrat: wie Ingwer, Muskatnuss, Kurkuma, Bockshornkleesamen…
(notfalls Pfeffer)
1 EL Leinöl oder Olivenöl

300 ml Suppe oder Wasser mit 1-2 TL Misopaste (Bio Qualität, glutamatfrei)
eine Handvoll Rukola oder anderes grünes Blattgemüse

Die Kartoffel schälen und in ganz feine Scheiben schneiden, Staudensellerie waschen und fein würfeln, Pilze ebenfalls klein schneiden. Alles in der Suppe oder in Wasser garen. Falls keine vorgekochte Suppe zur Hand ist, einfach am Ende der Garzeit die Misopaste einrühren. Mit Zitronensaft und Gewürzen abschmecken, mit Sesamsamen und klein geschnittenem Rukkola bestreuen. 

Ist der Hunger groß, kann man noch eine Portion Reis vom Vortag untermischen und/oder man pochiert ein Ei das man zum Schluss oben drauf setzt. Schaut schön aus! Die Zutaten-Auswahl basiert auf dem was in meinem Kühlschrank zu finden war, genauso hätte man Rettich und Karotten verwenden können, oder Kohl und rote Rüben…am besten du probierst aus was dir schmeckt!
Wenn du nun zum besser Essen inspiriert bist oder dir noch nicht eingestehen willst, dass du vielleicht viele suboptimale Dinge isst, dann führe doch mal 2 Wochen lang ein Ernährungsprotokoll!

foodblog, warmes Frühstück, TCM Rezepte, Winter, Entschlacken, Suppe, besser Essen, Wohlfühlen, Rezepte, TCM, glutenfrei, laktosefrei

Aus der Sicht der TCM:

die klare Suppe ist das leicht verdaulichste Gericht das wir unserm Körper zuführen können. Ich koche alle 2 Wochen einen großen Topf Gemüse- oder Hühnersuppe und fülle sie in Einweckgläser ab und habe dadurch meist eine klare Suppe griffbereit, wenn ich schnell besser essen will. Miso ist eine fermentiertes Produkt – in guter biologischer Qualität lebt es – und ist eine hervorragende, schnelle Alternative! Es leitet Toxine aus und ist daher wirksam bei Katerstimmung…, reinigt das Blut, senkt die Cholesterinwerte.

Staudensellerie leitet Hitze nach unten aus und reduziert Feuer, er wirkt bei Migräne, Bluthochdruck, Augenentzündungen, Schwindel, Kopfschmerzen, Aphten, Unruhe und Reizbarkeit, bei Heisshunger und Gastritis, verfrühter Menstruation, Akne und bei rheumatischen Erkrankungen und Entzündungen allgemein.

Kartoffel und Karotten sind das optimale Gemüse um das Milz Qi zu stärken!

foodblog, warmes Frühstück, TCM Rezepte, Winter, Entschlacken, Suppe, besser Essen, Wohlfühlen, Rezepte, TCM, glutenfrei, laktosefrei

So schaut die Suppe mit Karotten statt Kartoffeln, einem Schuss Kokosmilch, einer Prise Kurkuma und einem Ei aus! Besser essen ist ganz leicht!

Die Ernährung nach TCM dient der Gesunderhaltung und der Harmonisierung der körpereigenen Heilungskräfte. Meine Rezepte sind kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose und Behandlung, sie erfüllen keine medizinischen Zwecke.

Kommentare 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*