Erdbeer-Reis – bringt Kinderaugen zum Leuchten!

Kommentare 9

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Erdbeeren, Frühstück, besser essen

Tochter-Geburtstag! Heute vor 13 Jahren habe ich meine wunderbare Emilie das erste Mal im Arm gehalten. Jedes Jahr am 1. Juni erzähle ich ihr den Ablauf diesen einzigartigen Tages, an dem wir zum ersten Mal Eltern wurden: das relaxte Frühstück im Palmenhaus, der Besuch bei der Hebamme, das gemütliche Abendessen bei Freunden, der mehr als coole angehende Vater – der mich vor lauter Entspanntheit gar nicht ins Spital bringen wollte! Später mit Blick auf mein Wehen verzerrtes Gesicht sprach er dann die sehr männliche Frage: Was ist jetzt schlimmer, eine Knie OP oder eine Geburt? Natürlich die Knie OP, mein Schatz! Denn am Ende hältst du dabei kein entzückendes kleines Wesen in Händen, sondern läufst mit Krücken herum!

All das ist nun, ich fasse es nicht, 13 Jahre her. Geboren in der mir liebsten Jahreszeit, dem Frühsommer – nicht zu heiß und nicht zu kalt – mit Großaufbot meiner absoluten Obst- und Gemüse-Lieblinge: Spargel und Erdbeeren! Da auch Emilie Fan dieser beider Lebensmittel ist, wäre ein nettes Geburtstagsmenü: Spargel mit Sauce hollandaise gefolgt von Erdbeerkuchen… Nur ist Emilie gerade mit ihrer Klasse auf einem Reiterhof und das Menü muss warten. Bei meinem heutigen Frühstück habe ich aber dennoch fest an sie gedacht!

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Erdbeeren, Frühstück, besser essen
Happy to you – sprach Emi als sie 3 wurde!

Erdbeerreis (2 Personen):
350 g Erdbeeren
100 g Reis 
50-100 ml Kokosmilch
30 g Kokosflocken
Vanille(pulver)
1/2 TL Zitronenschale und 1 EL Saft
Minze oder Zitronenverbene
Salz
15 g Butter

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Erdbeeren, Frühstück, besser essenfoodblog, fit essen, TCM Rezepte, Erdbeeren, Frühstück, besser essen

Den Reis in der gut eineinhalbfachen Menge Wasser mit 1/2 TL Salz bissfest kochen. (Dabei kommt es ein bisschen auf die Reissorte an, wie viel Wasser er verträgt. Ich verwende gerne thailändischen Duftreis, da führt die doppelte Menge Wasser dazu dass das Ganze ziemlich klebrig wird…).

Die Erdbeeren putzen und waschen und je nach Größe vierteln oder sechsteln. Die Hälfte der Erdbeeren in einer beschichteten Pfanne mit der Butter dünsten. Mit Vanille und Zitronensaft abschmecken. Den Reis mit den Kokosflocken und der -milch vermischen. Die Menge der Kokosmilch ist Geschmackssache, je mehr Milch, desto cremiger wird der Reis. Eventuell noch etwas Wasser zufügen. Die gedünsteten Erdbeeren unter den Reis mischen, auf die Teller geben und mit den restlichen rohen Erdbeeren, der fein gehackten Zitronenschale und etwas frischer Verbene oder Minze dekorieren. Wer Kardamom mag, kann dem Ganzen noch eine Prise Kardamom zufügen.

Ich verwende meist ganze Bio-Vanillestangen die ich im ganzen in feine Scheiben schneide (2-3 mm groß). Diese lasse ich dann 2 Tage trocknen und gebe die Stückchen dann in eine Gewürzmühle zum darübermahlen!

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Erdbeeren, Frühstück, besser essen

Natürlich kannst du für dieses Rezept auch normale Milch verwenden – wenn du diese verträgst. Als Verfechterin regionaler, saisonaler Lebensmittel würde ich das auch ab und zu tun, hätte ich kein Milchproblem. Milchprodukte machen mich hundemüde und leicht depressiv – in der Regel erst 2 Tage später! Das ist der Grund weshalb ich ab und zu auf nicht regionale Ersatzprodukte wie Kokosmilch zurückgreife!

Aus TCM Sicht machen laktosefreie Produkte, genau wie ihre laktosehältigen Verwandten, viel Feuchtigkeit im Körper. Ist man geschwächt und bewegt sich wenig, kann diese Feuchtigkeit nicht umgewandelt werden, sie legt sich ab und kann zu Schleim werden. Zuerst in der Lunge, später im ganzen Körper. Diese zähe Feuchtigkeit, die man schwer wieder los wird, ist bleiern, zieht nach unten und die Energie (eigentlich nach oben gerichtet) kann sich nicht mehr entfalten. Man leidet unter den von mir beschriebenen Symptomen, möglicherweise noch kombiniert mit einer hohen Infektanfälligkeit.

Nuss- und Getreide-Ersatzmilch sind weniger verschleimend als Kuhmilch, dennoch konsumiere ich sie nicht in grossen Mengen und auch nicht täglich. Wenn du Milchreis gerne magst, ist jetzt am ehesten die richtige Saison. In der Jahreszeit wo die Hitze uns auszulaugen droht kann man Milchprodukten gezielt gegensteuern.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Erdbeeren, Frühstück, besser essen

Aus der Sicht der TCM:

Erdbeeren lösen Nässe und Feuchtigkeit auf und transformieren diese. Sie sind hilfreich bei erhöhten Cholesterinwerten und wirken vorbeugend gegen Arteriosklerose. Gleichtzeitig tonisieren sie (wie auch die Kokosmilch) das Yin und wirken gegen Trockenheit vor allem im Bereich der Atemwege mit Heiserkeit und Halsschmerzen. Sie sind gute Durstlöscher und tonisieren das Qi und wirken auf die Milz, sie helfen bei Appetitlosigkeit und Verdauungsschwäche und regen die Diurese an!

Vorsicht bei Histamin-Intoleranz, Erdbeeren können allergische Reaktionen auslösen und ihr hoher Oxalsäure Gehalt kann die Nieren belasten.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Erdbeeren, Frühstück, besser essen

Kokosmilch wirkt durch ihren befeuchtenden Aspekt beruhigend auf die Schleimhäute. Auch aus der Blase (auf Grund von Yin Mangel) kann Hitze ausgeleitet werden. Kokosmilch ist daher empfehlenswert bei Blasenentzündung, Gastritis, Unruhe, Aphten, Mundgeschwüren und Trockenheit.

In der chinesischen Diätetik wird den unterschiedlichen Reissorten unterschiedliche Qualitäten zugesprochen. Wobei generell die Empfehlungen zu Rundkornreis tendieren, da Langkornreis langfristig über den stark Feuchtigkeit auflösenden Aspekt zu Hitzeprozessen und trockenem Stuhl führen kann. Rundkornreis tonisiert vor allem das Qi, stützt die Verdauung und hilft bei Übelkeit.

Zitronenschale, Vanille und Minze/Verbene/Melisse steigern die Bekömmlichkeit und sorgen für eine gute Umwandlung.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Erdbeeren, Frühstück, besser essen

Die Ernährung nach TCM dient der Gesunderhaltung und der Harmonisierung der körpereigenen Heilungskräfte. Meine Rezepte sind kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose und Behandlung, sie erfüllen keine medizinischen Zwecke.

Kommentare 9

  1. Tom Haiden Juni 1, 2016

    Da strahlen meine Augen mit Emies um die Wette!! :-)))))
    Danke fürs Rezept und Hapoy Birthday an Emie! 😉

    glg tom

    • Pascale Neuens Juni 1, 2016

      schön wenn immer mehr Augen um uns herum strahlen! bon appetit! glg Pascale

  2. Was für eine schöne Geschichte, und das Rezept klingt auch ganz verlockend! Toll, dass du immer so gut verständlich und dabei doch in aller Kürze die Wirkungen der Zutaten beschreibst… Ich war auch gerade beim Webinar dabei und habe so festgestellt, dass du wohl wirklich sehr ähnlich kochst, wie ich. Wahrscheinlich bin ich deshalb von deiner Seite so angetan… Und ich habe bezüglich Milchprodukte etwas ähnliches beobachtet: Ich fühle mich am nächsten Tag, nachdem ich welche gegessen hab, schon in der Früh ganz schwerfällig und komm schlecht aus dem Bett, hab Gliederschmerzen und bin generell mürrisch. Obwohl sonst ein absoluter Morgenmensch! Hat das mit der Feuchtigkeit zu tun, die sie bilden?
    Liebe Grüße und Danke für die schönen Inspirationen!
    Julia

    • Pascale Neuens Juni 1, 2016

      Liebe Julia, danke für das wunderbare Feedback! Ja ich glaube definitiv, dass das die Wirkung der Feuchtigkeit ist die wir da zu spüren bekommen, Feuchtigkeit benebelt die Sinne steht im Lehrbuch und genau so fühlt es sich an! Dann genieß mal den Kokosreis, der dir hoffentlich gut tut! alles liebe und bis bald, Pascale

  3. claudia eder Juni 2, 2017

    wau so lecker, wäre nie auf die idee gekommen erdbeeren in butter zu schwenken!
    wir lieben dieses herrliche frühstück*****
    herzlichen dank pascale

    dürft ich erfahren welche kokosmilch du verwendest?

    dankedanke
    claudia*

    • Pascale Neuens Juni 3, 2017

      Liebe Claudia,
      danke für das wunderbare Kompliment!
      Kokosmilch ist so ein Dilemma: die Bio ohne irgendwas zusätzliches findet hier im Haus keinen großen Anklang, da sie immer so fett wirkt.
      (Dadurch dass der Emulgator fehlt…)
      Ich kaufe daher meistens die von Aroy D mir kommt vor die hat wenig Zusätze, drauf steht gar nix aber ein bisschen was muss drin sein, sonst wäre sie im Gegensatz zur Bio nicht doch wesentlich cremiger…denke ich zumindest, aber Expertin bin ich da nicht!
      Du bekommst sie beim Asialaden auf der Neulerchenfelderstrasse, falls du noch in meiner Nähe bist… glg pascale

  4. claudia eder Juni 6, 2017

    herzlichen dank pascale,
    hab sie mir heut besorgt und morgen früh wird wieder geschmatzt 🙂
    alles liebe* c

  5. Liebe Pascale,
    ich kann mich Claudia nur anschließen- mein neues Lieblingsfrühstück 🙂
    Nach einiger Zeit wird mir mein aktuelles Frühstück immer zu fad, zum Glück bietet dein Blog so viel Auswahl, dass ich immer wieder was Neues finde und dann kann man wieder von vorne anfangen und sich sozusagen im Kreis essen 😀
    Liebe Grüße,
    Julia

    • Pascale Neuens Juni 16, 2017

      Liebe Julia, vielen Dank für dein Feedback! Ja ich mach´s auch so…eine Zeit lang das gleiche Frühstück und dann kommt wieder was anderes dran! Viel Spaß beim wechseln, glg Pascale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*