Essen gegen saisonale Beschwerden – Frühling!

Kommentare 2
Energie zum Bäume ausreißen – alles neu macht der Mai!

Bist du derzeit schlapp energielos und etwas depressiv. Schiebst du das Ganze auf den Frühling bzw auf das Wetter, …. Damit liegst du gar nicht soooo falsch! Im Frühling treibt die Natur nach außen, da wir Menschen Teil der Natur sind, kostet es auch uns Saft, nach dem Winterschlaf-Modus wieder so richtig ins TUN zu kommen.

Die gute Nachricht ist: genau diese Natur, deren Launen uns eventuell derzeit zu schaffen machen, bietet uns auch die Lösung. Bitter-süße Wildkräuter wie Löwenzahn, Brennnesseln, entschlackender Spargel und natürlich die mit Sehnsucht erwarteten ersten heimischen Erdbeeren, bringen uns wieder in Schwung. Nach Monaten des Apfel-Birnen-Kompotts lechzt mein Körper nach etwas Frische: leuchten und duften soll der Inhalt meines Tellers…

Schnupper mit mir mal rein, wie eine saisonale, regionale Ernährung derzeit ausschauen könnte und welche Vorteile es für dich hat, wenn du dich durch das Jahr entsprechend der Vorgänge in der Natur versorgst:

5 Vorteile der saisonalen, vollwertigen Ernährung am Beispiel „Frühling“:

1. Der grüne/rote Farbstoff baut dein Blut auf:

Das Frühjahr (Verbindung zwischen Winter und Sommer) steht im Zeichen der Leber:
Um die Dynamik des Frühlings (Yang) halten zu können braucht die Leber ausreichend Blut (Yin). Ansonsten steigt die Energie (vor allem in Kombination mit heftigen Frühlingswinden) zu stark auf und Migräne, Allergien, Schwindel, Sehstörungen, Reizbarkeit, Hörstürze, Wutausbrüche und hoher Blutdruck können die Folge sein. Aber auch Pollenallergie hat hier aus TCM Sicht ihren Ursprung. Du kannst dir das mit Blut, Yin und Wind so vorstellen wie ein Schweizer Käse: Je jünger der Käse, desto kleiner die Löcher. Durch den Reifungsprozess, wachsen die Löcher. Wenn wir unsere Substanz (unser Yin) durch schlechte Ernährung vernachlässigen, entstehen die Löcher früher als gewollt. Bei diesen Löchern, kann der Wind dann gut reinfahren, und die Allergien nehmen zu. Wenn du mehr zum Thema Pollenallergie erfahren möchtest, dann interessiert dich sicherlich die Möglichkeit meiner ganz NEUEN TCM BEGLEITUNG HIER – mit einem 4 seitigen Beitrag zum Thema Pollenallergie aus Sicht der TCM!

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Tee, Küchenapotheke
Blutaufbau – Petersilien-Goji-Tee

2. Der bittere Geschmack – deine Detox-Waffe:

Feuchte Hitze – oder die Kurven und Dellen des Winters gepaart mit Symptomen wie Völlegefühl, Spannungsgefühl im Bauch, Mundgeruch, dumpfer Kopfschmerz, verklebte Augen, Durst ohne trinken zu wollen, hohe Cholesterinwerte, riechende Blähungen, stinkig weicher klebriger Stuhlgang… Ja genau feuchte Hitze ist unappetitlich und hat das Potential die vitalen Mechanismen des Körpers zu behindern. Der bittere Geschmack zahlreicher Frühlingspflanzen hilft dir bei der Ausleitung dieser Schlacken: Löwenzahn, Artischocken, Brennnessel, Stangensellerie, Spargel, … das Angebot ist groß, greif zu und genieße, zum Beispiel eines unserer absoluten Lieblingsgerichte, mein äußerst unaufwendige Artischocken-Rezept HIER.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Gemüse Rezepte, Unverträglichkeiten, Artischocke, Pinienkerne, Kräuter

3. frische Zutaten sorgen für die notwendige Spritzigkeit

Wenn die Natur nach außen treibt und alles zu sprießen und wachsen beginnt, erwacht auch unsere Kreativität und Motivation wieder. Unser Unternehmungsgeist kehrt zurück. Das ist anstrengend für den Körper, speziell für unsere Leber. Verfügen wir chinesisch gesehen über zu wenig Blut und Säfte, leiden wir unter der berühmten Frühjahrsmüdigkeit – Abgeschlagenheit. Diese kann gepaart sein mit einer blassen Gesichtsfarbe, blassen Lippen, trockenen Augen, unscharfer Sicht, Muskelschwäche und Krämpfen, Taubheitsgefühl in den Extremitäten, Haarausfall, brüchigen Nägeln, Schlafstörungen und einem leicht depressivem oder gereizten Verhalten. Hier geben dir die aktuell frisch sprießenden Lebensmittel, Salate, Kräuter und Sprossen deinen Saft und Kraft zurück.

Auch Knackigkeit spielt eine Rolle: Personen mit gestauter Leber-Energie, halten es meistens nicht aus, einen Brei zum Frühstück zu essen, sie brauchen was zum Beißen. Probier´s mal pikant mit Radieschen und Kresse.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Suppe, besser essen, Gemüserezept

Viele meiner Kundinnen glauben, dass Rohkost aus TCM Sicht prinzipiell und immer verboten ist. Das ist ein Irrglauben, es überwiegt nur definitiv der gekochte Anteil, bzw. je kälter den Menschen ist bzw. je schwächer die Verdauungsleistung desto mehr Gekochtes und weniger Rohkost wird empfohlen.

4. der sauere Geschmack bewahrt deine Säfte

Ein ausgeprägter Blutmangel aus Sicht der TCM kann Herzklopfen gepaart mit Ängstlichkeit, ein nervöses, labiles und schreckhaftes Verhalten, geistige Müdigkeit, schlechtes Gedächtnis, ausbleibende Regelblutungen und trockenen Stuhl bewirken. Hier arbeiten wir aus Sicht der TCM gerne mit Beeren, Kirschen, etc. Leider müssen wir uns da noch etwas gedulden, aber den Rhabarber gibt es ja jetzt schon. Gepaart mit Äpfeln schmeckt er herrlich HIER als süßer Crumble!

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Obstrezept, besser essen, glutenfrei

5. der süße Geschmack stärkt deine Verdauung

Die Basis des gesamten System bildet wie immer deine stabile Verdauung. Da bist du ja nun schon Experte. Der süße Geschmack hat die Eigenschaft, deine Leber zu entspannen – daher ja auch der berühmte Griff zur Schoko in Frustzeiten … Regelmäßige, warme Mahlzeiten helfen dir, langfristig deinen Süß-Heißhunger in den Griff zu bekommen.

Das ein oder andere Süppchen, je nach Farbenvorliebe, zahlt sich hier besonders aus. Entdecke den Inhalt meines Blogs bist und schau mal die Suppen Kategorie durch. Die aktuelle Ausgabe meiner 12 monatigen TCM Begleitung, enthält eine detaillierte Ausführung der Dojo-Phase (Übergangsphase zwischen 2 Jahreszeiten) mit saisonalen Rezepten und der Beschreibung für eine 4 wöchige Frischsaft-Kräuter-Kur.

Ich freue mich dich HIER in meine Begleitung aufzunehmen.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Erdbeeren, Frühstück, besser essen
Erdbeer-Reis bringt Kinderaugen zum Leuchten

Aus der Sicht der TCM:

Alles neu macht der Mai – meine 12 monatige TCM Begleitung beinhaltet in der ersten Ausgabe:

  • Schwerpunkt POLLENALLERGIE
    Erklärungen nach TCM, Tipps und Tricks für Betroffene
  • Schwerpunkt DOJO-ZEIT: ÜBERGANG FRÜHLING-SOMMER
    wie du am besten dein natürliches Gleichgewicht wieder herstellst
    und 4 Wochen Frischsaft-Kräuter-Kur und 6 Basis-Entschlackungs-Rezepte
  • MENÜPLAN MAI
    womit lockt der Markt?
    was empfiehlt die TCM?
  • INSPIRATIONEN UND REZEPTE
    mit den Bereichen Suppen, Fleisch/Fisch, Vegetarisch, Schnelles für unterwegs, Süßes
  • WOCHENPLAN
    Hilfestellung um deine Ess-Woche zu organisieren

Wenn dir das zusagt, dann freue ich mich total über deine Bereitschaft mich beim Verbreiten der wunderbaren TCM zu unterstützen:

ZUR BESTELLUNG

Energie zum Bäume ausreißen - alles neu macht der Mai!
Energie zum Bäume ausreißen – alles neu macht der Mai!

Kommentare 2

  1. Sylvia Riedl-Czinglar Mai 8, 2017

    liebe Pascale,
    freue mich sehr über all die bunten und guten Rezepte – inspirieren mich auch zu eigenen Kreationen, wie z.b. Radieschen mit grünem Spargel als Gemüse zu kombinieren… und deine Schokotaler habe ich schon 3x nach gekocht und sie sind jedesmal lecker. freu mich auf weitere Rezepte. danke und lglg, Sylvia

    • Pascale Neuens Mai 8, 2017

      Super Sylvia, genau so soll es sein. Schön dass du immer noch dran bist! Und übers Abo bist du ja auch bestens versorgt! glg, pascale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*