50 Ideen bei Lebensfrust und Schokolust

Kommentare 3

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, glutenfrei, Kakao, Kokosöl, Nussmus, Ahornsirup

50 Ideen was du bei Lebensfrust tun kannst, um nicht (dauernd) der Schokolust zu verfallen:

Hm Schocki. Als Kind der Siebziger bin ich im Glauben aufgewachsen, dass Schoko etwas ganz Besonderes ist. Es gab Nikolo und Ostern Schokolade und dazwischen war Pause. Ein Apfel nach der Schule bzw. öfters einen selbst gebackenen Kuchen. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass im Supermarkt 2 Meter hohe Schokoberge zu jeder Jahreszeit in den Gangmitten auftürmt waren. Ich frag mich da: werden die armen unverkauften Nikoläuse gleich wieder eingeschmolzen und zu Hasen ummoduliert…? Gibt es quasi haufenweise endlos Schokolade, die von Supermarkt zur Fabrik gekarrt, umgeschmolzen, neu verpackt und retourniert wird? Diese Vorstellung klingt nicht schön, aber noch viel weniger will ich mir vorstellen, dass diese Zuckerberge alle einverleibt und ausgeschieden werden…

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, glutenfrei, Kakao, Kokosöl, Nussmus, Ahornsirup   foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, glutenfrei, Kakao, Kokosöl, Nussmus, Ahornsirup

Es geht jetzt nicht darum ob Schokolade ab und zu gesund ist oder einfach gut schmeckt. Ich bin auch kein Verfechter von Null-Zucker. Was mich stört sind die industriellen Mengen mit denen unsere Gesellschaft zugekleistert wird. Die Packungen werden immer größer. Supersize ist überall.

Zucker klebt. An den Fingern, im Bauch und auch im Kopf. Er verkleistert unsere Körper. Unsere Kinder werden zu Supersize Gummibärchen. Zu viel Zucker und zu wenig Bewegung. Eine teuflische Kombination. Ob groß oder klein, der ständige Zeitdruck nimmt zu. Der süße Geschmack entspannt, sagt der Chinese. So steht es in allen TCM Lehrbüchern. Der süße Geschmack harmonisiert und baut Energie auf. Das Organ das am meisten unter Druck leidet ist unsere Leber. Dieses ist leider auch das Organ, das sich im Körper um die Entgiftung kümmert. Besonders belastend sind dabei für unsere Leber die billigen, industriellen Süßen wie zb Maissirup und Fruktose. Hier ein älterer Artikel, der an Aktualität nichts eingebüßt hat.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, glutenfrei, Kakao, Kokosöl, Nussmus, Ahornsirup

Wie kannst du jetzt deine Leber entspannen ohne der Zuckersucht zu verfallen? Gönn dir öfters eine echte Entspannung. Ich habe jetzt mal gebrainstormed und lade dich zum Schmunzeln ein. Wenn du noch weitere Ideen hast, wie du runter und und am Zuckerberg vorbei kommen kannst, bitte poste sie unbedingt unter diesem Beitrag. Kreativität ist die Waffe Nr 1 um deine Leber zu entspannen!

Ah ja, die Reihenfolge ist zufällig und ist nicht im Sinne eines Prioritätenrankings zu sehen. Es kommt auch auf die Zeit die du zum Investieren bereit bist. Aber bitte denk dran: Zucker reinschieben geht schnell, möglicherweise wird dir diese Zeit jedoch am Ende von deinem Lebenskonto abgebucht…

Wenn dich das Thema Leber und Fasten interessiert, dann möchtest du vielleicht an meinem 10 tägigen Kurs: Fasten mit Liebe vom 08. – 18.03.18 teilnehmen. Mehr Infos gibt es HIER oder in meinem Webinar zu diesem Thema, welches nur noch bis Sonntag, 04.03 HIER online verfügbar ist.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, glutenfrei, Kakao, Kokosöl, Nussmus, Ahornsirup

Such du dir bitte aus, was für dich am ehesten funktioniert:

  1. regelmäßig warm frühstücken, lässt die Naschlust schrumpfen
  2. 1-2 Minuten etwas Grünes anstarren
  3. 10 Liegestütz, Kniebeugen oder Sonnengrüsse machen
  4. Spaziergang im Wald (Geld zu Hause lassen)
  5. Aufräumen und alles entsorgen was sich so an (Süß-)kram angesammelt hat
  6. Vollbad geniessen
  7. Liebe machen
  8. dein Lieblingslied anhören und tanzen dazu
  9. einfach mal bewusst aufs Klo gehen
  10. Gemüse schnibbeln und los kochen
  11. Freunde treffen
  12. 2-3 Minuten Atem beobachten
  13. eine Runde Uno spielen
  14. ins Kino gehen, Filmhitliste erstellen
  15. eine Party organisieren
  16. eine Tasse Tee oder Kurkuma-Milch trinken
  17. an den nächsten oder letzten Urlaub denken
  18. bewusst hinsetzen und ins Leere schauen, meditieren
  19. joggen gehen
  20. ein Kapitel in einem spannenden Buch lesen
  21. malen oder zeichnen
  22. shoppen gehen
  23. ein Fotoalbum durchblättern
  24. eine Gesichtsmaske
  25. ein gutes Gespräch führen
  26. ein Feuer machen
  27. auf den Hometrainer setzen
  28. Tagebuch schreiben
  29. DIY Idee umsetzen: zB Suppenpaste herstellen und hübsch verpacken
  30. ein Video drehen
  31. stricken, häkeln, Knopf annähen
  32. Schreibtisch aufräumen
  33. einen Witz erzählen
  34. Steuererklärung machen
  35. Vokabeln einer neuen Sprache lernen
  36. ein Musikmix erstellen
  37. ein neues Instrument lernen
  38. ein neues Restaurant im Internet recherchieren
  39. ein neues Selfiebild machen und dein Profilbild ändern
  40. Jonglieren lernen
  41. 3 Dinge finden für die du echt dankbar bist – an dem Tag
  42. Entspannungspunkte drücken
  43. ein Rätsel oder Sudoku lösen
  44. ein Mittagsschläfchen halten
  45. laut schreien
  46. jemand kitzeln bis ihr beide einen Lachkrampf habt
  47. Buch-Hitliste erstellen
  48. dir vorstellen was du unbedingt noch erleben möchtest
  49. und daraus einen ersten machbaren Schritt festlegen
  50. aufstehen und umsetzen!!!

Wenn alles nix nutzt, dann habe ich jetzt ein köstliches Rezept für dich, mit ganz wenig Zucker, aus nur 5 Zutaten. Und versprich mir, dass du damit umgehst, wie mit einer echten Köstlichkeit aus den Siebzigern! Am besten du verpackst sie hübsch in eine Pralinenschachtel, so dass sie zu etwas ganz Besonderem werden. Knippercher ist das wunderbare luxemburgische Wort für Pralinen.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, glutenfrei, Kakao, Kokosöl, Nussmus, Ahornsirup

Nuss-Schoko-Knippercher (16 Stück):

150 ml Kokosöl
(zum Herschenken (wärmestabiler) sind sie mit 75 ml Kokosöl und 75 ml Kakaobutter)
30 g reines Kakaopulver
1 Prise Salz
1 – 2 EL Nussbutter nach Wahl (gesüßt)*
Meersalz als Topping
Mini-Muffinförmchen    

* Ich schreibe Nussbutter statt Nussmus, weil du darauf achten solltest, dass du eine stichfeste Sorte erwischst. Zum Beispiel Erdnussbutter. Aber es gibt auch Kokos- oder Macadamianusscremen die stichfest sind. Nur leider sind diese häufig gesüßt.

Ursprünglich hatte ich 3 EL Ahornsirup in der Kakaomasse. Aber ich habe mir inzwischen Silikonförmchen gekauft und da passiert es, dass der Ahornsirup flüssig am Boden klebt. Daher nehme ich fortan für eine leichte Süße gesüßte Nusscreme (unser Favorit) und verzichte auf den Ahornsirup in der Kakaomasse.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, glutenfrei, Kakao, Kokosöl, Nussmus, Ahornsirup  foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, glutenfrei, Kakao, Kokosöl, Nussmus, Ahornsirup

Kokosöl bei niedriger Hitze zerlassen. Kakaopulver, Süßungsmittel und eine Prise Salz unterrühren.
Ich habe die Masse in ein Kännchen abgefüllt!

Muffinförmchen auf einem großen Teller bereit stellen. Von dieser Mischung so viel in die Förmchen füllen, dass der Boden bedeckt ist. Während dem Einfüllen immer wieder durchrühren, weil der Ahornsirup sich nur schwer mit dem Öl vermischt. Sonst bleibt die Süße am Boden zurück.

Kalt stellen bis der Boden fest ist. Einen Klecks Nussbutter in die Mitte jeder Portion geben. Restliche Schokomasse über die Nussbutter fließen lassen. Wenn das Mandelmus aufsteht, leicht nach unten drücken, so dass jede Tasse eine glatte Deckschicht hat. Jedes Förmchen mit einer Prise grobem Meersalz bestreuen. Bis zum Verzehr kaltstellen! Und nicht alle auf einmal futtern!

Wenn du Spaß hast mit diesem Rezept und After Eight magst, dann schau mal was meine liebe Kollegin Petra Müller von freakfood sich ausgedacht hat Schoggi mit Pfefferminz-Füllung, ihren Blog kann ich dir wärmstens empfehlen, da steckt auch so viel Herzblut drinnen ;-)):

freakfood, Petra Müller

Aus der Sicht der TCM:

Unsere Leber ist chinesisch gesehen für das Fließen der Energie in unserm Körper zuständig ist. Gerät sie unter Druck, gerät der Energiefluss ins Stocken. Wir werden müde. Unser Körper hat gelernt: Mit Zucker kann er seine Energie extrem schnell wieder aufbauen. Ein Teufelskreis beginnt! Nun kommt die Thermik der Nahrungsmittel ins Spiel. Weißer, raffinierter Zucker ist thermisch kalt. Kalt bedeutet nicht die eigentliche Temperatur, sondern die Reaktion die im Körper ausgelöst wird. Während eine scharfe Suppe uns von innen wärmt, gibt es Nahrungsmittel wie zb Wassermelone und Joghurt, welche unseren Körper kühlen. Je kälter und süßer ein Lebensmittel ist, desto befeuchtender wirkt es sich auf unseren Körper aus.

Was passiert, wenn du einen Eimer Wasser oder Eis auf ein Feuer leerst? Es kommt auf die Intensität deines Verdauungsfeuers an, ob es weiter brennt oder ausgeht. Wenn deine Verdauungsleistung eher dem Flämmchen eines Streichholzes ähnelt, statt einem wild lodernden Lagerfeuer, dann kannst du jetzt 2 + 2 zusammenzählen: Wenn du zuviel Zucker und Kaltes zu dir nimmst, verwandelt sich dein Körper in ein Swimmingpool, bildlich gesprochen du zerfließt. Oder mit anderen Worten: Match in den Muskeln und Watte im Hirn. Nicht voll da, eben. Lebensfrust und Schokolust deine treuen Begleiter. Willst du dich damit abfinden?

Wenn du auf der Suche nach einem Ausweg und Motivation bist, dann komm doch in meinen 10 Tage Kurs: Fasten mit Liebe. Noch unsicher? Dann schau dir unbedingt bis Sonntag Abend mein letztes Webinar zu dem Thema an, ich finde es war mein Bestes – bis jetzt;-))!

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, glutenfrei, Kakao, Kokosöl, Nussmus, Ahornsirup

Die Ernährung nach TCM dient der Gesunderhaltung und der Harmonisierung der körpereigenen Heilungskräfte. Meine Rezepte sind kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose und Behandlung, sie erfüllen keine medizinischen Zwecke.

Kommentare 3

  1. schöner Artikel! Man spürt deine Leidenschaft.
    Was mir oft hilft, ist Zähne putzen. Und wenn Schoki, dann ohne das süchtig machende und die Leber belastende Sojalecithin.

  2. Mir hilft es manchmal, ein schönes ätherisches Öl aufzutragen und es duftend wirken zu lassen. Siam Benzoe z. B. ist ein sanft-süßer Seelenschmeichler <3 (Oder das Feelings-Set von Young Living uvm.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.