Radieschen einmal anders – einfach Gemüse essen

Kommentare 7
foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Suppe, besser essen, Gemüserezept
Radieschen – Gemüse einmal anders!

Kennst du das: wenn dir etwas so gut schmeckt, dass du nicht genug davon bekommen kannst? Üblicherweise passiert mir das mit Crème Brûlée oder Lemon Curd, bei einem ganz feinen Essen oder einem legendären Käse, also generell bei Köstlichkeiten der Extraklasse die laut TCM ganz viel Feuchtigkeit im Körper machen … So eben mache ich eine ganz neue Erfahrung, ich bin plötzlich süchtig nach gebratenen Radieschen. Bedenklich nicht wahr, ich sollte aufhören so gesund zu essen – das geht ja jetzt wirklich zu weit!

Was ich dir mit dieser kleine Geschichte sagen will, ist dass es manchmal etwas länger dauern kann, bis der Körper den Mehrwert der guten Ernährung wirklich erkennt und den nach Zucker hungernden Geist überlistet. Für mich persönlich fühlt sich das gerade an wie ein persönlicher Sieg, endlich spüre ich rundum was mir wirklich gut tut und habe auch ein großes Verlangen danach das zu essen. Das ist für mich Genuss der etwas anderen Art: nämlich nicht nur für den Gaumen- sondern auch für Körper und Seele. Auf luxemburgisch ausgedrückt: „Mir geet et saugudd!“ oder etwas eleganter ausgedrückt: ich fühle mich vital und voller Lebensenergie!

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Suppe, besser essen, Gemüserezept

Und damit bin ich bei der 80% – 20% Regel: Es wäre gelogen wenn ich behaupten würde, dass crème brulée mir jetzt nicht mehr schmeckt! Und ich liebe weiterhin guten Käse. Aber ich habe gelernt, dass es meine körperliche und geistige Leistung einbricht, wenn ich mich ausschließlich auf meinen Gaumen verlasse. Es geht mir dann gut, wenn ich circa 80% entsprechend meiner Konstitution esse und 20% Köstlichkeiten der Extraklasse einstreue, nach Lust und Laune… Ich denke dass evolutionsbedingte Ursachen hat. Es gab in unserer Vergangenheit niemals eine solche Fülle, dass der Mensch ausschließlich im Schlaraffenland gelebt hat …

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Suppe, besser essen, Gemüserezept

Zutaten für 1 Person als Beilagen-Gemüse oder 2 Personen zum Frühstück:
1 Bund Bio-Radieschen mit schönen Blättern
25 g Butter
Salz und Pfeffer
1 EL Zitronensaft
1 Prise Vanille
(eventuell 1 EL Wermut als Begleitung zum Fisch – beim Frühstück lasse ich ihn weg)

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Suppe, besser essen, Gemüserezept

Radieschen putzen, waschen und in Viertel oder Scheiben schneiden. Auch die Blätter waschen und abtropfen lassen, eventuell etwas klein schneiden. Eine beschichtete Pfanne erhitzen, Butter schmelzen und Radieschen zu geben. 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze schmelzend braten. Salzen und pfeffern und mit Zitronensaft ablöschen. Ich denke es ist die Säure die etwas von dem roten Farbstoff löst – würde mich aber über eine wissenschaftlichen Kommentar freuen – jedenfalls verleiht der Zitronensaft den ganzen Radieschen einen zart-rosa Schimmer – die im Rohzustand scharfen farblichen Konturen zerfließen – was mir persönlich optisch sehr gut gefällt! In der letzten Minute füge ich noch die Blätter hinzu und schwenke sie kurz in dem herrlichen Saft aus Butter-Vanille-Zitrone und Salz und Pfeffer. Fertig!

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Suppe, besser essen, Gemüserezept

Mir schmecken sie derzeit in der Früh – als glutenfreie Alternative zum Butterbrot mit Radieschen – mit einer Schüssel frisch gekochtem, duftendem Reis. Dazu bestreue ich den fertig angerichteten Teller noch mit etwas gerösteten Sesam- oder Hanfsamen und füge einen 1 EL Leinöl zu. Zum Mittagessen serviere ich sie als Beilage zum Karpfenfilet mit Kapern und abends … da protestiert dann meine Familie … aber ich könnte sie mir gut zu einem saftigen Omelette vorstellen.-))

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Suppe, besser essen, Gemüserezept
Lino bevorzugt die glutenfreie Butterbrot Alternative: rohe Radieschen auf Reis mit etwas Petersilie und Schnittlauch!
foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Suppe, besser essen, Gemüserezept
2 Personen, 2 glutenfreie Frühstücke, das nenne ich schnelles Gemüse das fit essen leicht macht!

Aus der Sicht der TCM:

Radieschen sind – ähnlich dem Rettich – Schleim-Spenger und wirken bei Nebenhöhlen Problematik, zähem Schleim, Heiserkeit, Halsschmerzen und Stimmverlust. Sie leiten Schleim aber nicht nur aus dem HNO-Bereich aus, sondern wirken auch bei versteckt sitzendem Schleim infolge von erhöhtem Fleischkonsum. Im Gegensatz zum Rettich finde ich sie bekömmlicher und in der leicht gedünsteten Version wie oben beschrieben, gut verträglich (da nicht so kalt für die schwache Verdauung) und sie stoßen nicht auf.

Radieschenblätter sind sehr reich an Kalzium!

Sie werden in der Krebs-Prophylaxe empfohlen, helfen Gallen- und Nierensteine, sowie Leberverfettungen zu verhindern, da sie über ihren kühlenden Aspekt Feuchtigkeit und Hitze ausleiten und das Blut kühlen. Sie finden bei Nasenbluten, Blut im Sputum und Darmblutungen Anwendung.

Therapeutisch werden Radieschen oder Rettich roh verwendet (falls man es verträgt), geraffelt oder als Saft in dem man 300 g Radieschen oder Rettich mit 30 g Ingwer entsaftet und mehrmals täglich einen Löffel davon zu sich nimmt.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Suppe, besser essen, Gemüserezept

Die Ernährung nach TCM dient der Gesunderhaltung und der Harmonisierung der körpereigenen Heilungskräfte. Meine Rezepte sind kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose und Behandlung, sie erfüllen keine medizinischen Zwecke.

Kommentare 7

  1. Bettina Juni 1, 2016

    HabS ausprobiert! Statt gerösteten Sesam etwas sesamöl und Chili dazu!
    Und eine Avocado reingeschnippelt!
    Perfektes Abendessen!

    • Pascale Neuens Juni 1, 2016

      Tolle Variante, muss ich ausprobieren! Avocados liebe ich, wenn sie nur hier wachsen würden ????

  2. Liebe Pascale,
    nun habe ich mich auch über das nicht-süße, warme Frühstück drübergetraut und esse fast jeden Tag diese herrlichen Radieschen mit einer Schüssel Duftreis. Das schmeckt wunderbar, sättigt sehr lange, ist für mich gut verträglich und dauert auch nicht lange, wenn man den Reis schon am Vortag kocht. Danke dafür 🙂
    Ich habe dieses Rezept auch schon als Mittagessen, mit Garnelen zusammen, gegessen, das ist auch sehr lecker. Meine Kolleginnen waren gleich an der Pfanne mit den Radieschen mit Zitronensaft interessiert, sieht ja auch hübsch aus 😉 Und nach diesem Mittagessen ist mir jetzt auch nicht mehr so kalt, wie nach meinem sonst üblichen Salat.
    Liebe Grüße,
    Julia

    • Pascale Neuens Januar 3, 2017

      Liebe Julia, das freut mich, dass du bereits vor Kursbeginn so einiges ausprobierst. Ich freue mich schon auf nächste Woche,
      alles Liebe bis dahin, Pascale

  3. Erika Borbély April 3, 2017

    Vielen Dank liebe Pascale für dieses fabelhafte einfache Rezept! Ich habe noch etwas gedämpften, kleingeschnittenen Blumenkohl vom Vortag mit rein getan & etwas gemahlene Sesam-& Schwarzkümmelsamen darübergestreut…..mmmh! Und in der Tat perfekt mit Reis zum Frühstück 🙂 Herzliche Grüße aus Berlin

    • Pascale Neuens April 4, 2017

      Super liebe Erika – es freut mich immer wenn Menschen Rezepte weiter entwickeln, bzw verstehen sie im Alltag einzubauen in dem gewisse Dinge einfach entsprechend dem Vorrat ausgetauscht werden! weiterhin gutes Gelingen, glg Pascale

  4. Dieses Rezept ist einfach fabelhaft! Noch nie habe ich Radieschen so unglaublich lecker zubereitet gegessen, danke!!! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*