Asiastisch gebratener Spargel mit Huhn

Kommentare 2

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, einfach Gemüse, glutenfrei, Spargel, Reis, Huhn, asiatischMein liebstes Gemüse? Spargel. Ganz eindeutig. Ohne mit der Wimper zu zucken. Zumindest zu dieser Jahreszeit. Oder gar immer? Möglicherweise liegt es ja daran, dass es ihn nur so kurz gibt. Nein, er ist für mich einfach das beste Gemüse der Welt. Sein unverkennbarer zarter, feiner Geschmack mit der zugleich leicht bitteren, sowie süßen Note. Egal ob grün, weiß oder neuerdings violett, als Solo-Spargel mit üppiger Sauce hollandaise und Kartoffeln, als cremiges Süppchen oder lauwarmer Salat. Spargel geht immer – finde ich.

Weniger angenehm: der Geruch am Klo. Warum ist Spargel das einzige Gemüse dessen Verzehr sich im Harn bemerkbar macht? Das lernt man nicht in der TCM Ausbildung. Ich zumindest nicht. Zu blöd, als ich neulich im Gespräch mit Regina Mayer vom Spargelhof Mayer war, ist mir diese Frage nicht eingefallen. Regina habe ich kennengelernt, weil uns neben unserer Spargelliebe auch die Liebe zu gutem Essen und schönen Rezepten verbindet. Und so kam es, dass Regina mich im Winter kontaktierte, ob ich ein Rezept für ihren Spargelflyer entwickeln möchte.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, einfach Gemüse, glutenfrei, Spargel, Reis, Huhn, asiatisch

Stell dir mal vor, es läutet an der Tür und der Postbote überreicht dir überraschenderweise ein Spargelpaket… Der Tag ist gerettet. Ich mache mich gleich ans Tüfteln und frage bei Regina nach, warum sie nicht BIO produzieren. Hier ein Auszug aus ihrem ganz persönlichen Zugang im Spargelanbau: Wir gehen mit unseren Spargel-Kulturen so um, wie bei uns selbst, wenn wir krank sind: Ich setze bei der Ernährung an, arbeite mit anthrosophischen und homeopathischen Mitteln, und wenn es nicht mehr anders geht, kommt herkömmliche Medizin zum Einsatz.

Übersetzt auf unseren Betrieb heißt das: wir versuchen es auf natürlichem Weg, d.h. gesund erhalten und pflegen – händisch mit Hacken, düngen mit Mist (Standard!) und mit Mitteln, die auch im biologischem Landbau verwendet werden.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, einfach Gemüse, glutenfrei, Spargel, Reis, Huhn, asiatisch
Familie Mayer, Spargelhof Eferding

Spargel ist zum Glück wenig anfällig. Falls bei schlimmen Infektionen/Viren, eine herkömmliche Behandlung notwendig wird, passiert dies im Herbst. Danach vergehen 5 Monate bis zur Ernte. Wir werden strengstens kontrolliert. Die Ergebnisse der Bodenproben und Analysen fließen in unsere Kulturplanung mit ein. Auch im biologischen Landbau kann es durch einseitige Mitteleinsetzung zu Bodenbelastungen kommen…

Wir beschäftigen uns immer wieder sehr intensiv mit dem Thema, bilden uns dazu fort und sehen uns Forschungsergebnisse an. Wir sehen unseren Betrieb/unsere Felder als Grundlage unseres Wirtschaftens und als Zukunft für unsere Kinder – darauf geben wir bestmöglich Acht!

Jetzt wo ich weiß wo der Spargel herkommt, schmeckt er mir noch viel besser. Dank Regina, ihrer Familie und ganz vielen anderen regionalen Betrieben können wir im Mai und Juni dieses wundervolle Gemüse genießen. Austausch mit den Produzenten ist mir wichtig., ich finde es schön zu wissen, welche Menschen hinter meinem Essen stehen! Und sollten wir demnächst mal bei Eferding vorbei fahren, holen wir uns unsere Spargellieferung persönlich bei Regina ab. Vielleicht machst du das auch? Ihr Hofladen hat in der Saison täglich geöffnet.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, einfach Gemüse, glutenfrei, Spargel, Reis, Huhn, asiatisch

ASIATISCH GEBRATENER SPARGEL MIT HUHN UND REIS

2 EL Sesam oder 4 EL Erdnüsse E
2 Bio-Hühnerfilets oder 350 g Hühnerleber H
700 g grüner Spargel E
30 g Ingwer M
2 Knoblauchzehen M
4 Jungzwiebeln M
2 Limetten H
250 g Jasminreis M
4 EL Kokosöl E
5 EL Sojasauce W
1-2 TL Speisestärke (Mais oder Kartoffel) E
1 EL Rohrzucker E
1 Handvoll Korianderblätter F
Salz W, schwarzer Pfeffer M

Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten und beiseitestellen. Ersatzweise kannst du auch geröstete und gesalzene Erdnüsse verwenden. Fleisch/Leber kalt abspülen und trocken tupfen. In circa 1 cm dicke Stücke schneiden.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, einfach Gemüse, glutenfrei, Spargel, Reis, Huhn, asiatisch

Holzige Enden vom Spargel entfernen, dicke Spargelstangen der Länge nach halbieren und alle Stangen sehr schräg vierteln. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Jungzwiebeln putzen und die grünen und weißen Teile getrennt in feine Ringe schneiden. 2 Limetten in dünne Scheiben schneiden, aus der restlichen Limette 2 EL Saft auspressen.

Reis nach Packungsanleitung garen.

2 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch/Leber darin bei starker Hitze unter gelegentlichem Wenden 4 bis 5 Minuten braten. Das Fleisch aus der Pfannen nehmen und weitere 2 EL Öl erhitzen.

Ingwer, Knoblauch, weiße Jungzwiebelringe und Spargel hineingeben und bei mittlerer Hitze 5 bis 6 Minuten braten. Der Spargel sollte noch knackig sein.

Sojasauce mit Limettensaft (von 1 Limette), Stärke, Zucker und 50 ml Wasser zu einer glatten Sauce verrühren. Mit dem gebratenen Fleisch und grünen Jungzwiebelringen unter das Spargelgemüse mischen und nochmals kurz aufkochen.

Mit Reis anrichten. Mit Sesam oder Erdnüssen bestreuen und mit Koriander und Limettenscheiben garnieren und servieren.

Dieses Gericht lässt sich auch wunderbar grillen: Dazu aus den Zutaten für die Soja-Limetten-Sauce, Ingwer und Knoblauch eine Marinade mischen und die Fleischstücke darin ziehen lassen. Spargel und Jungzwiebeln in Stücke schneiden, mit dem Fleisch auf Spieße stecken und ca. 5 Minuten grillen.

Weißer, grüner und violetter Spargel sind keine Sorten, sondern unterschieldiche Arten der Kultivierung: sie bestimmen, in welchen Farben und mit welchen Aromen die Spargelstangen vom Feld kommen.

Am besten schmeckt Spargel frisch gestochen. Kannst du ihn nicht gleich essen, wickelst du ihn am besten in eine feuchtes Tuch und hebst ihn in der Gemüselade deines Kühlschranks auf.

Mach den Frischetest: frische Stangen aneinander gerieben, quitschen! Bei älteren Stangen empfiehlt es sich die trocknen Enden großzügig abzuschneiden. Statt schneiden kannst du das Ende auch abbrechen: es bricht das weg was hart und holzig ist. Die Enden und Schalen eignen sich zum Kochen einer. Das Rezept gibt es hier: Spargel-Suppe, dort habe ich auch die TCM Wirkung von Spargel hinlänglich beschrieben.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, einfach Gemüse, glutenfrei, Spargel, Reis, Huhn, asiatisch

Aus der Sicht der TCM:

Hühnerfleisch ist thermisch warm und gehört dem süssen Geschmack an. Es wirkt auf Milz, Niere, Leber, Herz und Magen. Es tonisiert das Blut und nährt das Qi. Diese Eigenschaften erklären auch die universelle Anwendung von Hühnersuppe als Medizin. Laut TCM empfiehlt man sie bei Blutmangel, Herzklopfen, Schwindel, Gebärmutterblutungen, Schwäche nach einer Geburt, Milchbildungsmangel, brüchigen Nägel und Haarausfall (mit Angelikawurzel und roten Datteln!). Nicht empfohlen wird sie bei akuten Hitze-Prozessen und Wind-Erkrankungen.

Hühnerleber ist thermisch neutral, hat einen süß-bitteren Geschmack und wirkt auf die Leber, Niere und Milz. Sie tonisiert ebenfalls Blut und Qi und tonisiert darüber hinaus das Yang. Sprich ist empfehlenswerter für den Kälte- als Hitzetypen! Bei Schwindel, verschwommener Sicht, Nachtblindheit, Augenschmerzen, Hörschwäche, Schlafstörungen, Alpträumen und Haarausfall darf es gerne regelmäßig Leber sein. Auch bei Untergewicht, verminderter Zellbildung, Wachstumsstörungen, schlechter Wundheilung, Gebärmutterblutungen, Blasen- und Leberschwäche wirkt Leber Wunder. Auf Grund des hohen Vitamin A Gehalts ist Vorsicht in der Schwangerschaft angebracht, wenn auch Leber gegen Fehlgeburtneigung wirkt.

Bitte achte bei Hühnerfleisch ganz besonders auf eine verlässliche Quelle und gute Qualität, damit die Wirkung der aus den TCM Büchern entspricht!

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, einfach Gemüse, glutenfrei, Spargel, Reis, Huhn, asiatisch

Die Ernährung nach TCM dient der Gesunderhaltung und der Harmonisierung der körpereigenen Heilungskräfte. Meine Rezepte sind kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose und Behandlung, sie erfüllen keine medizinischen Zwecke.

Ich pflege zu Regina Mayer ein interessiertes Bekanntschaftsverhältnis und beziehe keinerlei Provision von ihren Produkten. Ich verlinke jedoch ausnahmslos Produkte die ich selber verwende und als hochwertig und empfehlenswert befinde.

Kommentare 2

  1. Ich liebe Spargel auch so sehr und blicke dem Ende der Saison auch sehr wehleidig entgegen. Im Moment kaufe ich noch überall die letzten Bestände ein, sobald ich Spargel sehe. 😉 Und ich weiß auch sehr gern, wo mein Essen herkommt. Gemüse kaufe ich nur von regionalen Bauern und mein Fleisch bestelle ich immer bei https://Aumaerk.at/, wo ich weiß wo die Tiere herkommen und wie sie aufgezogen wurden. Bewusste und gesunde Ernährung ist mir sehr wichtig. Da ich gestern wieder Spargel ergattert habe – leider einer der letzten Bünde – kann ich mir diese Woche auch noch dein lecker klingendes Rezept machen. Danke Dir sehr für Deine Arbeit hier! 🙂

    Viele Grüße
    Marina

    • Pascale Neuens Juni 29, 2018

      Liebe Marina, oh in Wien (also auf meinem Markt) ist der Spargel schon verschwunden. Die Bäuerin hat mir vor 2 Wochen erklärt, dass durch das frühe Heranreifen der Kirschen und Marillen heuer, sie der Arbeit nicht nachkommt und deshalb die Spargelernte frühzeitig abgebrochen hat. Dann geniess du noch kurz, ehe dann die Sommergemüse dran kommen, alles Liebe und danke für deinen Beitrag, Pascale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.