Beerenpancake – Universumsglitzer oder Zufall…?

Kommentare 4

Komm ich heute in die Küche und denk mir: Hmmm, er hätte gestern nach dem Essen aber auch den Geschirrspüler aus- und einräumen können, statt …

… in dem Moment ertapp ich mich: Mach ich mir gerade gute Gedanken? Nö? Was kann ich noch denken? „Oh schön, er hat die Rotweingläser abgewaschen“ … und geh dann friedlich zu meinem Training über.

5 Minuten später kommt Lino und räumt, einfach so, tattatataaaaa … den Geschirrspüler aus.

Ich liebe meine Tools ❤️.

Früher hätte ich mir gedacht: Boahhhh, immer ich… und dann wäre eine innerliche Schimpftirade losgegangen. Stimmt doch. Ist doch wahr. Warum muss ich die Küche aufräumen, wenn andere Party machen, ist doch echt ungerecht … blablablaaaa

Und die Konsequenz davon wären gewesen, ich hätte frustig mit meinen Übungen begonnen, mein Training hätte mir wahrscheinlich weniger Spaß bereitet, die Verletzungsgefahr steigt in so einem Moment 😉… und nach dem TWorkout hätte ich mürrisch den Geschirrspüler aus- und eingeräumt, weil Lino sich bei meiner schlechten Laune vermutlich auf schnellstem Weg wieder aus der Küche gemacht hätte und die Arbeit wirklich mir geblieben wäre…

Das ist es, was ich meine mit: DU HAST ES IN DER HAND. IMMER.
Da ist deine Macht zu Hause. Da liegt der Schlüssel zum Glück und zu deiner Gesundheit. Immer im Moment. Im JETZT. Du entscheidest. Täglich viele Hunderte Male wie dein Leben ausschaut. Unbewusst. Aus unbewussten, alten und nicht dienlichen Programmierungen heraus.


Wenn dein Leben dir gerade gefällt, dann ist ja alles gut. Wenn du das Gefühl hast, da geht noch was, dann misch dein Unterbewusstsein auf. Sperr Tür und Tor auf für die Magie des Lebens.

DEINE MACHT IST IN DEINEN GEDANKEN ZU HAUSE. DORT LIEGT DER SCHLÜSSEL ZU GLÜCK UND GESUNDHEIT.

Es ist zwar gerade nicht Beerenzeit, aber ab und zu braucht der Mensch im Winter eine Abwechslung und ausserdem passt das Rezept so gut zu meinem heutigen Pullover – den du gerade nicht siehst – ausser du bist in meiner FB Gruppe 😉. Du kannst natürlich auch gerne 300 Gramm Apfel oder Birne reinschnipseln.

Pancakes mit Beeren

4 Portionen
300 g Beeren
3 Eier + 1 Eiweiß
80g feine Haferflocken (ev. glutenfrei)
80 ml Hafermilch
1/4 TL Backpulver
1/2 TL Vanille
1/2 TL gemahlener Kardamom
1/4 TL Salz
1 EL Butter
Ahornsirup

Backofen auf 210° Grad vorheizen.
Eier und Eiweiß bei hoher Geschwindigkeit ca. 3 Minuten lang schaumig schlagen. Haferflocken und -milch, Backpulver, Vanille, Kardamom und Salz hinzufügen. Bei hoher Geschwindigkeit 1 bis 2 Minuten lang weiter mixen, bis eine glatte Masse entsteht.

Ein Gusseisenpfanne (circa 25 cm) oder mehrere kleinere auf mittlerer Schiene vorheizen. Vorsichtig die heiße Pfanne aus dem Ofen nehmen und die Butter zufügen. Sie sprudelt sofort und beginnt zu schmelzen. Die Pfanne schwenken, um die Butter gut zu verteilen. Auch den Rand hinauf.

Den Teig in die Mitte der Pfanne eingießen, Beeren im Teig verteilen und sofort wieder in den Ofen stellen. 12 bis 15 Minuten backen bis der Teig goldbraun ist. Mit Ahornsirup servieren.

TIPP: Für Heidelbeersirup circa 60 ml Ahornsirup in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Eine handvoll Heidelbeeren hinzugeben. Bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren weiterköcheln, bis die Heidelbeeren gerade zu platzen beginnen und der Sirup etwas eingedickt ist.

Fotos: Karin Hackl, Styling Evelyne Zemplenyi in Vorfreude auf das Kochbuch.

Kommentare 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.