Bunter Gemüseauflauf und Zeit für Veränderung

Schreibe einen Kommentar
Gemüseauflauf

„Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.“ (Lucius Annaeus Seneca)

Veränderung ist Teil der Natur. Die Erde dreht sich. Immer. Sie steht niemals still. Die Natur ist stets in Bewegung. Nichts steht still. Das Rad des Lebens dreht sich weiter und alles verändert sich andauernd. Und je älter wir werden, desto schneller wir alles – gefühlt.

Warum? Weil wir uns nicht mitdrehen & entwickeln … ?

Wann hast du das letzte Mal etwas Neues und wirklich Aufregendes erlebt?

Neue Erlebnisse fordern unser Gehirn, lassen uns aus der täglichen Routine ausbrechen und spornen uns zu Höchstleistungen an. Neue Erlebnisse wecken starke Emotionen. Egal ob Schmetterlinge im Bauch beim Verlieben, Nervosität im neuen Job oder Adrenalin bei der ersten Achterbahnfahrt.

Gemüseauflauf

Über Emotionen nehmen wir uns wahr. Dabei ist uns meistens wurscht ob wir mit guten oder schlechten Emotionen arbeiten. Hauptsache wir spüren uns. So sind wir programmiert. Lass dir das mal auf der Zunge zergehen. Das heißt im Klartext: lieber genervt als gar nicht!

Denk mal darüber nach. Was macht der Satz mit dir: Lieber genervt, als gar nicht? Was bist du, wenn du nicht genervt bist? Was bist du, wenn du einfach nur bist?

Mir kommt dann immer: LIEBE UND FREIHEIT. Das bin ich. Und du?

In dem wir uns die kindliche Leichtigkeit und Freude zurückholen entschleunigt sich unser Leben ganz von selbst. Abenteuer finden statt und die Lust auf mehr Entdeckungen in uns und um uns herum lässt uns strahlen.

Mehr davon zum hautnah selber erleben in:
>> MEINE MAGISCHES JAHR

Ich strahle jetzt schon mal mit meinem bunten Gemüseauflauf um die Wette. Und du?

Gemüseauflauf

Bunter Gemüseauflauf

je circa 1 Kilo gemischtes Gemüse (Karotten, Knollensellerie, Fenchel, Zucchini, Lauch, Frühlingszwiebel, Spinat,…)
6 Eier
200 ml Kokosmilch oder Schlagobers(ersatz)
1 Bund Koriander oder Dille, Petersilie, Schnittlauch (oder eine Mischung)
Salz, Pfeffer
2 TL mildes Currypulver
Butter oder Öl für die Form

Gemüseauflauf

Gemüse putzen, eventuell schälen und in dünne Streifen schneiden oder hobeln.

Ein tiefes Backblech zur Hälfte mit Wasser befüllen und ins Rohr stellen. Backrohr auf 180° vorheizen.

Das Gemüse 5-6 Minuten über Dunst knackig garen. Kräuter hacken.

Die Eier mit der Kokosmilch aufschlagen und mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken und die Kräuter untermischen.

Eine ofenfeste Form buttern. Das Gemüse hineinfüllen. Mit der Eimischung übergießen. Die Masse 35-40 Minuten im Wasserbad garen. Du kannst das Gemüse gut schon am Vorabend vorbereiten, damit du es Mittags rasch in den Ofen stellen kannst.

Während das Gemüse bäckt, mache ich gerne einen frischen Blattsalat oder einen rote Rüben Salat dazu. Die Kurkuma Sauce schmeckt hervorragend dazu.

Gemüseauflauf

Aus der Sicht der TCM

Die Kombination aus erdigen Gemüse und nährenden Eiern sind eine ideales Gericht um dein Yin, deine Substanz zu nähren. Vielleicht magst du auch statt einem bitteren Blattsalat ein yinniges Süppchen davor.

Mehr Infos über die Wirkung der einzelnen Lebensmittel, sowie saisonale Rezepte bekommst du Woche für Woche, bzw. Monat für Monat mit dem TCM Magazin.

Fenchel ist eine der 8 Zutaten im Februar Magazin. Danke Evelyne Zemplenyi für das wunderbare Styling und Karin Hackl für die genialen Bilder.

Das TCM Magazin mit Email-Coaching – 52 Wochen für deine Wohlfühlernährung.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.