Alle Artikel in Hauptspeise

Brokkoli Quiche

Unsere 30.000 Kcal Torte letztes Wochenende trieb mich in den Wald. 

Als ich während meinem Spaziergang eine Frau kreuzte, die lautstark ihrem Telefon davon erzählte, dass sie sich bei der Krise am meisten vor den Kilos fürchtet, die ihr die Waage am Ende anzeigen wird, wusste ich, mit diesen Gedanken sind wir nicht allein unterwegs. 😉 💪 

Danke für den Impuls, meine beiden Lieblingsthemen wieder einmal zusammenzubringen.

Willst du dich mit Essen und Genussmitteln ablenken, oder willst du diese Zeit – in der alles anders ist – nutzen, um wirklich eine Veränderung für dich in deinem Leben zu bewirken und dabei auch mit deinem Körper ins Reine kommen?

Wer willst du eigentlich sein?
Wie willst du es haben?
​Warum ist es für dich so hart ab- oder zu zunehmen oder dich einfach wohl in deinem Körper zu fühlen?​

Hast du schon mal darüber nachgedacht wie du über dich denkst? 
Was hast du selber für ein Bild von dir?

Bist du in deinen Gedanken & Gefühlen, die schlanke, sportliche, fitte, gut aussehende, strahlende, erfolgreiche, alles vertragende, fröhliche und gut verdienende Person von der du träumst? (Setze gerne ein was dir gefällt).

Wie sprichst du über dich und mit dir?​​​​​
Wie oft sagst du solche Dinge wie:

Ach das ist ja wieder mal typisch für mich.
Das hab ich gleich gewusst, dass ich das nicht schaffe.
Na super, das geht wieder mal voll auf den Hintern.
Ich hasse meinen Körper, warum bin ich nur so dick/dünn/ …
Ich könnte verzweifeln wenn ich in den Spiegel schaue.

Das Geheimnis lautet:
Erst bist du es, dann tust du es und dann hast du es.
Also: SEIN, TUN, HABEN.
Egal ob es dabei um Gesundheit, Zeit oder Geld geht.

Was meine ich genau damit?
Erst stellst du es dir vor, bist also in Gedanken die Person die du sein möchtest und du fühlst dich da richtig rein. Aus diesem Gefühl heraus beginnst du anders zu handeln und das immer und immer wieder, sprich du installierst diese neue Gewohnheit und das führt dazu, dass du mehr und mehr zu dem wirst, was du sein wolltest.

Genau auf diesem Weg bist du ja unbewusst auch zu der Person geworden, die du jetzt gerade bist.

So einfach?
Einfach zum Verstehen: JA.
Einfach zum Umsetzen: NICHT IMMER 😉.
Es braucht ein bisschen Übung & Leidenschaft. ❤️

Und weil bekanntlich gemeinsam alles leichter geht, biete ich dir einen 21 Tage Schnupperkurs an. Falls du dich für mein magisches Jahr interessiert hast, ist das jetzt der Moment um reinzufühlen, ob meine Methoden dir Spaß und Freude bereiten.

Wir löffeln gemeinsam magic soup zum klar werden im Kopf, lehnen uns zurück, erlauben uns zu träumen und setzen dann die entsprechende Handlungen.

Bist du dabei?
Magic Stars – Ich bin eine Gewinnerin

>> HIER FINDEST DU ALLE DETAILS

Brokkoli Quiche

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde

Für eine Springform circa 26 cm

Für den Teig:
70 g Buchweizenmehl
70 g Mandelmehl
30 g Kartoffelstärke
1 Ei oder 1 EL Chiasamen
100 g Butter (in der Chiavariante besser 120 g)
1/2 TL Salz

Für den Belag:
4 Eier
1 Brokkoli
Muskatnuss
Salz & Pfeffer
30 g Parmesan
50 ml Kokosmilch oder Schlagobers

Für den Teig:
Backrohr auf 175° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die trockenen Zutaten vermischen. Das Ei und die, in Stücke geschnittene kalte Butter dazu geben und kneten, bis sich der Teig zu einer Kugel formen lässt.

Eventuell in der Chia-Variante noch 1-2 EL kaltes Wasser dazu geben, das kommt ein bisschen auf das Mehl an. 

Den Ring der Springform mit Butter einfetten. Den Boden mit Backpapier belegen und den Ring befestigen. Den Teig mit den Händen auf dem Backpapier verteilen. Dafür die Kugel zu Beginn flachdrücken und dann von der Mitte zum Rand „rausdrücken“, bis der Teig gleichmäßig dünn ist und ein circa 2 cm hoher Rand ausgebildet ist.

Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und für 10 Minuten vorbacken.

Für den Belag:
Den Brokkoli in Röschen zerteilen und diese je nach Größe 4-5 Minuten knackig dünsten. Kurz auskühlen lassen.

Die Eier aufschlagen. Kokosmilch untermischen. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Brokkoliröschen auf dem Teig verteilen und die Eiermasse darüber gießen. Mit dem geriebenen Parmesan bestreuen.

Die Quiche 40 Minuten backen und genießen. Dazu passt ein grüner Blattsalat oder ein frisch geriebener Karotten-Apfel-Salt.

Du magst kein Brokkoli? Dann verwende ein anderes Gemüse deiner Wahl. Demnächst schmeckt die Quich eauch ausgezeichnet, wenn der heimische Spargel erwacht.

Fotos: Karin Hackl, Styling Evelyne Zemplenyi fürs TCM Magazin

Kapitän im eignen Leben und Chicorée-Schiffchen

Vorgestern war ich mit einer genialen TCM Kollegin Mittagessen. Wir haben uns 2,5 Jahre nicht mehr gesehen und hatten uns viel zu erzählen. ❤️

Am Heimweg hatte ich unser Gespräch aus dem Sommer 2017 dann wieder präsent und mir ist bewusst geworden: KRASS, ich hab mir wirklich extrem weiterentwickelt und es fühlt sich gut an. Grinsend radelte ich nach Hause. Alleine dass ich das jetzt hier einfach so runterschreibe, da hätte ich mir früher gedacht: Oh mein Gott, das kann ich doch nicht schreiben.🤣 

Weiterlesen

Polentaknödel & Familienabenteuer

Wachstum beginnt dort, wo du an deine Grenzen stößt, dort wo du hinzulernen darfst, um neue Gedanken und Möglichkeiten in Erwägung zu ziehen um dann neue Ziele zu erreichen. Und manchmal bestellen wir nicht den ganz direkten Weg, weil wir nicht präzise genug formulieren.

Weiterlesen

Bunter Gemüseauflauf und Zeit für Veränderung

Gemüseauflauf

„Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.“ (Lucius Annaeus Seneca)

Veränderung ist Teil der Natur. Die Erde dreht sich. Immer. Sie steht niemals still. Die Natur ist stets in Bewegung. Nichts steht still. Das Rad des Lebens dreht sich weiter und alles verändert sich andauernd. Und je älter wir werden, desto schneller wir alles – gefühlt.

Weiterlesen

Fishcakes – das ist TCM …?!

Was ist ein gesundes Essen nach den Regeln der traditionell chinesischen Medizin? Alles was gut schmeckt und gut tut – so würde ich es zusammenfassen. Auch das Schnitzel? Und der Schweinsbraten? Ja, auch das Schnitzel und der Schweinsbraten. Sofern du diese Dinge nicht täglich konsumierst.

Weiterlesen

Die Leber und die Kontrolle

Hast du das Bedürfnis VIELES oder gar ALLES in deinem Leben zu kontrollieren? Ich kenne das sehr gut.

​​Ich wollte immer genau wissen​ was kommt, (damit ich ja nicht flexibel agieren musste).

Das Problem ist, das Leben verläuft nicht wie am Schnürchen und unverhofft kommt oft. Wenn wir uns aber einbilden immer alles kontrollieren zu müssen, so handeln wir wider unserer Leber. Denn sie ist zuständig für das „mit dem Leben fliessen“.

Weiterlesen

Karfiotto – ein Berg an Neuem

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, einfach essen, 3x warm, Karfiotto

Hättest du mich früher nach meinem Lieblingsgemüse gefragt, hätte ich vermutlich Fenchel, Erbsen oder Spargel geantwortet. Inzwischen habe ich das Gefühl, am häufigsten esse ich Karfiol. Aus meiner Kindheit habe ich ihn mit Käse und Sahne überbacken in Erinnerung, in Begleitung eines Berges Kartoffelpürées und Eiern in Béchamelsauce. Weiterlesen

Liebster Wintereintopf und mein 5 Schritte Plan

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, einfach essen, 3x täglich warm, Wintereintopf, koch dich glücklichDas neue Jahr hat begonnen und die meisten Menschen haben tolle Vorsätze und wollen alles gleichzeitig ändern. Du auch?

Was ist es? Gesünder essen, mehr bewegen, meditieren, weniger Kaffee, …? Neujahrsvorsätze stehen meiner Meinung für Wünsche. Wenn die Fee vorbeikäme, dann hätten wir es bitte gerne genau SO. Ohne Anstrengung. Ohne Plan. Weiterlesen

Fleisch oder kein Fleisch …

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, einfach Gemüse, glutenfrei, bunt durch das Jahr, Oktober, Faschierte Laibchen

Faschierte Laibchen oder Laberl in Österreich heißen auf Luxemburgisch Bouletten, in Deutschland Frikadellen und bei Ikea Köttbullar. Naja, ganz ehrlich, die von Ikea haben meinen Kindern nie geschmeckt. Ich verstehe auch nicht, warum man sie – egal unter welchem Namen – nicht einfach selber macht? Weiterlesen

Salade nicoise – die Vorteile eines gekochten Salats

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, einfach Gemüse, glutenfrei, gekochter Salat, Salade nicoise

Dieser Klassiker stammt höchstwahrscheinlich nicht aus Nizza. Hinweisen zu Folge träumte sein Erfinder in Paris vom Sommer an der Küste und drückte seine Sehnsüchte in dieser Form kulinarischer aus. Das liebe ich auch so sehr, mich über irgendwelche tollen Geschmäcker raus aus meiner Realität – einer viel zu heißen Stadtwohnung- zu kochen. Begib dich mit mir und diesem erfrischenden Gericht gedanklich an die Côte d´Azur … Weiterlesen

Asiastisch gebratener Spargel mit Huhn

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, einfach Gemüse, glutenfrei, Spargel, Reis, Huhn, asiatischMein liebstes Gemüse? Spargel. Ganz eindeutig. Ohne mit der Wimper zu zucken. Zumindest zu dieser Jahreszeit. Oder gar immer? Möglicherweise liegt es ja daran, dass es ihn nur so kurz gibt. Nein, er ist für mich einfach das beste Gemüse der Welt. Sein unverkennbarer zarter, feiner Geschmack mit der zugleich leicht bitteren, sowie süßen Note. Egal ob grün, weiß oder neuerdings violett, als Solo-Spargel mit üppiger Sauce hollandaise und Kartoffeln, als cremiges Süppchen oder lauwarmer Salat. Spargel geht immer – finde ich. Weiterlesen

Kleinen Samen mit Superkräften & ein blitzschneller Gemüsekuchen

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, einfach Gemüse, glutenfrei, Kresse, Ei, Karotte, Zucchini, Kräuter

Ein Wachstumsakt in 5 Tagen: ich lebe, also wachse ich, so könnte man die Holz-Phase (Frühling) in der wir uns derzeit befinden kurz und bündig beschreiben. Das erklärt auch, warum aus TCM Sicht die Kindheit diesem Element zugeordnet wird. Und dieser simple Satz verdeutlicht, warum wir, wenn wir als Erwachsene unseren geistigen Wachstum blockieren, wieso wir dann alle „ver-rückt“ werden, so wie ich das vergangene Woche HIER beschrieben habe. Weiterlesen

Soulfood und meine 7 Wohlfühl-Geheimnisse

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, glutenfrei, Tintenfisch, Tomaten, Soulfood

Über den Prozess des „Sich Bessern“ – Ausschnitt aus einem zutiefst ehrlichen Brief meines Körper an mich selbst:

Siehst du eigentlich wie sehr ich mich plage? Wie treu ich dir diene? Was ich permanent für eine Höchstleistung bringen? All die Befehle die ich ausführe, welche du mir erteilst! Wann hast du mich schon mal gefragt wie es mir dabei geht? Ob ich das alles noch schaffe? Ob ich da überhaupt Lust dazu habe? Du bist ganz schön hart! Zu allen anderen lieb, aber zu mir: voll krass! Permanent bis an die Belastungsgrenze ohne Rücksicht auf Verluste! Weiterlesen

Boeuf Bourgignon – Schluss mit frieren!

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, besser essen, glutenfrei, mehr Gemüse, Kräuterküche, boeuf bourgignon, Gulasch

So bald es draußen kalt wird, hast du überhaupt keine Lust mehr dich zu bewegen. Du erstarrst quasi vor Kälte. Obschon du immer mindestens 3 Schichten übereinander trägst, fröstelt es dich an der Bushaltestelle. Auf Sex hast du im Winter schon gar keine Lust und ach ja, dir auch dein Kreuz oder Knie im Winter vor allem weh… Weiterlesen