Chicken Nuggets, glutenfrei und unfrittiert!

Kommentare 2

Ich werde oft gefragt wie ich das geschafft habe, dass meine Kinder alles essen. Ich glaube weil ich so stur bin! Zumindest was das Essen anbelangt. Ich koche viel zu gerne, bzw. probiere zu gerne Rezepte aus, um mich einschränken zu lassen . Tagein, tagaus nur das kochen was Kindern ganz sicher schmeckt dazu hatte ich keine Lust. Einige Lieblingsspeisen habe ich versucht glutenfrei nach zu kochen, was familientechnisch nicht immer als Erfolg zu Buche schlug. Als ich seinerzeit vorschlug Chicken Nuggets zu machen waren sie somit eher skeptisch.

TCM Rezepte, glutenfrei, Chicken Nuggets, Leinsamen, Huhn
Zutaten Chicken Nuggets

Diese Nuggets gibt es mittlerweilen auch als Fischstäbchen und Tofuvariante bei uns. Der Vorteil der Semmelbrösel freien Panier ist, dass sie viel Eiweiß enthält und lange satt macht. Durch den Parmesan wird die Kruste auch ohne Frittieren knusprig. Um den letzten Rest Skepsis auszuschalten hilft nur eins: Ärmel aufkrempeln und mitmachen, wie Chef Lino vor vielen Jahren:

TCM Rezepte, glutenfrei, Chicken Nuggets, Leinsamen, Huhn TCM Rezepte, glutenfrei, Chicken Nuggets, Leinsamen, Huhn

Für 4 Portionen:
400 g Hühnerbrust
2 Eier
2 EL Butter
75 g  Goldleinsamen (gemahlen oder geschrotet)
50g geriebener Parmesan
1 EL Zitronensaft, 1/2 TL geriebene Schale
1/4 TL Salz, Pfeffer
frische Kräuter nach Verfügen: 4 Sträußchen Thymian, Majoran, Oregano, notfalls durch getrocknete ersetzen!

Den Ofen auf 190° vorheizen. Ein Backblech mit Papier auslegen. Die Hühnerbrust in mundgerechte Streifen schneiden. Butter bei niedriger Hitze schmelzen und mit den aufgeschlagenen Eiern und dem Zitronensaft verrühren. Leinsamenmehl, Käse und Gewürze, Salz und Pfeffer in einem zweiten Teller vermischen.

Die Hühnerstreifen zuerst im Ei wenden, dann in der Panade. Auf das Backpapier legen und 20 Minuten knusprig braten, nach der halben Backzeit einmal wenden. Dazu aßen wir Wokgemüse (Karotten, Zucchini und Erbsen mit den restlichen Kräutern und etwas Ingwer). Die Kohlsprossen würden sicherlich auch gut passen.

Statt der Hühnerbrust haben wir auch schon Welsfilet verwendet. Bei meinem Fischhändler gibt es heimischen Wels in Bio-Qualität. Mit Heilbutt oder Kabeljau sollte es genauso funktionieren. Beim Tofu ist es ein bisschen schwieriger dass die Panade am Tofu haften bleibt…falls hier jemand einen Trick hat, würde ich mich darüber sehr freuen…

Aus der Sicht der TCM:

Leinsamen befeuchten den Darm, helfen bei Verstopfung und hartem Stuhl, kurbeln die Darmperistaltik an. Leinsamen eliminieren Hitze, die durch Yin-Mangel verursacht ist, auf deutsch: sie helfen bei Gastritis, Magenbrennen, Magenschmerzen, Magengeschwür, Darmentzündungen, Darmschleimhaut-Schädigungen zB durch Abführmittel. Leinsamen stützen das Yin, wirken sich positiv auf den weiblichen Zyklus aus und lindern Wechselbeschwerden. Sie können bei trockenem Husten, Zungenrissen und Mundtrockenheit die Schleimhäute wieder aufbauen helfen. Dazu einen gestrichenen EL täglich über mehrere Wochen hinweg einnehmen. Wichtig ist es ausreichend Wasser dazu zu trinken oder die Leinsamen vor der Einnahme in Wasser quellen zu lassen.

Parmesan wird wie die meisten Kuh-Milchprodukte in der TCM kritisch gesehen, Kuhmilch hat die Tendenz stark verschleimend zu wirken. Wegen seiner langen Reifung verfügt Parmesan über einen hohen Histamingehalt, der bei einer vorliegenden Darmstörung Pseudoallergien auslösen kann. Ich würde Parmesan somit nicht unbedingt als Grundnahrungsmittel verwenden. Eventuell wirken die Leinsamen hier ausgleichend…?

Fotos: Karin Hackl, Styling Evelyne Zemplenyi

Dazu essen wir am liebsten gedünstetes Gemüse, wenns nach den Kindern geht Karotten mit Erbsen, darunter darf ich dann schon mal einen Zucchini schmuggeln…

Die Ernährung nach TCM dient der Gesunderhaltung und der Harmonisierung der körpereigenen Heilungskräfte. Meine Rezepte sind kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose und Behandlung, sie erfüllen keine medizinischen Zwecke.

Kommentare 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.