Lebe deine Kreativität

Schreibe einen Kommentar

Weißt du mit welchen Stärken, Talenten, Fähigkeiten und Fertigkeiten du ausgestattet bist? Wie oft und wie viel nutzt bzw. trainierst du deine Anlagen? Was und wie viel machst du daraus?

Kennst du das, dass du vor dich hingrübelst, was du an deinem Leben verbessern könntest und einfach auf keinen grünen Zweig kommst und das, obwohl du bereits zum 728x über genau die gleiche Unzufriedenheit nachdenkst? Das nennt man G R Ü B E L N. Grübeln bringt, aus der Sicht der TCM, unsere Verdauung zum Erliegen. So wie es sich in deinem Kopf dreht, genauso dreht es sich in deinem Bauch. Nur möglicherweise in die verkehrte Richtung…

Was du brauchst du zum Aussteigen aus diesem Kopfkino? Klares Essen, einen klaren Geist und im Idealfall ein anregendes Umfeld, eine Gruppe Gleichgesinnter, die sagt: Ja ich bin auch eine Grüblerin und mir reicht´s. Ich will endlich Vertrauen in mich und meine Anlagen. Ich will ein klares Ziel und das dann auch erreichen.

Optimismus ist nicht angeboren, sondern eine Geisteshaltung! Lerne diese einzunehmen und du wirst erfolgreich, glücklich und erfüllt leben. Das kann ich bezeugen. Ich war die Suderantin (= Österreichisch für Nörglerin) par excellence. Alles super, aber irgend wo hab ich immer das Haar in der Suppe gefunden.

Danke Maria Pessl für diesen tollen Text aus dem Journal von Happy Living Momentum und danke auch für mein neues Leben, das ich mir dank deiner Unterstützung im letzten Jahr geschaffen habe. Ich kann es gar nicht anders beschreiben, ich bin einfach nur glücklich.

Möchtest du mehr über Maria wissen, ich habe sie eine Stunde zu ihren Fähigkeiten befragt, wie sie es schafft mit ein paar Fragen genau zu dem Punkt zu kommen wo es bei jemand hakt und wie man es als KFZ-Mechanikerin, zur Rennfahrerin bei der Tour de France schafft und schlussendlich zur Business- und Lifestylecoach wird.

Wenn du eine Grüblerin bist, schau dir unbedingt dieses Video an. Möglicherweise möchtest du am Dienstag noch mit uns losstarten bei unserem gemeinsamen 10 tägigen Programm. Wir freuen uns mega auf unsere gemeinsamen Start:
Soup & Soul: raus aus dem Grübeln, rein ins Vertrauen.

Und jetzt, bring Farbe in dein Leben. Pünktlich zur Eröffnung der Spargelsaison habe ich eine herrliche Hollandaise-Ersatz Sauce die sich auch gut zu den bald nahenden Ostereiern macht.

Kurkuma-Sesam-Sauce

4 EL Tahin oder anderes Samenmus (z. B. Mus aus Sonnenblumenkernen)
50 ml Wasser
3-4 EL Zitronensaft
1-2 EL Sojasauce oder etwas Salz
1 TL frisch geriebener Ingwer
1 EL gemahlener Kurkuma
wenig frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Alle Zutaten vermischen. Gegebenenfalls mit mehr Wasser verdünnen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Ich verwende dazu meistens den Pürierstab. Vor allem dann, wenn das Sesammus sehr fest ist. So bekommst du eine cremige Sauce.

Es heißt, dass bei Verwendung von Kurkuma immer eine sehr kleine Menge frisch gemahlenen schwarzen Pfeffers hinzugefügt werden soll, da Pfeffer die Wirksamkeit des entzündungshemmenden Wirkstoffs im Kurkuma um das 1000-Fache erhöht. Wenn man jedoch zu Darmreizungen neigt, sollte man genau darauf achten, wie es einem damit geht.

Aus der Sicht der TCM

Das Auge isst mit. Hast du schon mal beobachtet, ob dein Teller dich mehr anspringt, wenn er farblich schön abgestimmt ist? Ich weiß von einer Freundin, dass in Japan großen Wert auf die farbliche Zusammensetzung gelegt wird. Obwohl sich dieser Zugang nicht ganz mit den 5 Geschmäckern in der TCM deckt, habe ich schon öfters beobachtet, dass wenn alle 5 Farben (weiß, schwarz, rot, gelb, grün) involviert sind, auch mit großer Wahrscheinlichkeit alle 5 Elemente dabei sind. Und du musst nicht viel nachdenken, nur schauen. Und über das Auge entspannt sich auch deine Leber.

TIPP
Passt hervorragend zu gedämpftem Gemüse, gekochten Hülsenfrüchten, zum Kichererbsenburger aus diesem Heft und gekochtem Getreide.
Ich mag auch sehr gerne die grüne Variante die ich bei den Makis beschrieben habe.

3-erlei Saucen aus dem TCM Magazin (April) – hier erhältlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.