Maissuppe & wahre Gedanken

Schreibe einen Kommentar

Ich hatte da einen Traum. 

Und in diesem Traum habe ich 1:1 mein Wissen über Lebensmittel, ihre Wirkung, die TCM, meine Liebe zum Essen, zu guten Produkten und mein Kochtalent auf ein USB Stick gespielt und diesen an meine komplette Adressliste verschickt.

Crazy, oder? 🤓🍅🍽 

So zu sagen Küchen-gecloned. 👩🍳👩🍳👩🍳👩🍳👩🍳 

Ja, es stimmt. 
Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich mich am liebsten in ganz viele kleine Köche teilen und sowie die Ratte Ratatouille unter deiner Mütze einziehen und an den richtigen Fäden ziehen.

Schau dir den Film an: https://youtu.be/jxOXJBEGJOU

Stroh zu Gold spinnen und dafür sorgen, dass es in deiner Küche flutscht … 

… und in deiner, und in deiner, und in deiner, …

Und dabei hätten wir die besten Gespräche. 

Wusstest du, dass du täglich um die 60.000 Gedanken hast?
Und von diesen möglicherweise – und da spreche ich jetzt von mir – 59.999 Schrott für die Mühle sind. Der einzig wahre Gedanke in meinem früheren Leben war häufig der: „Was kann ich heute kochen…?“

In den 21 Tagen Koch dich Reich sorgst du nicht nur täglich dafür, dass etwas Köstliches auf deinem Teller landet, sondern ich bringe dich auch auf richtig gute Gedanken. Solche die dich nähren und die dir Leichtigkeit bringen. 

Darum auch der neue Name. Du kochst dich nicht nur glücklich, sondern reich & erfüllt ;-).

Bist du bereit den kleinen Koch 3 Wochen lang an deiner Seite zu haben?

>> MEHR DETAILS & ANMELDUNG (Achtung du sparst jetzt noch 100€!!)

Knapp 50 Teilnehmerinnen haben bereits einen kleinen Schuhkarton für Ratatouille aufgestellt und ein Teil von mir zieht ab 16.09 bei ihnen ein.

Und bei dir?

Das wird mein größter, berührenster und bewegenster Kochkurs. Immer wenn ich etwas in meinem Leben wirklich wollte (besten Mann, tollsten Kinder, schönste Wohnung, einen bestimmten Job,…), dann habe ich das auch bekommen 😊. Immer.

Jetzt will ich die beste Mutivatorin werden und deine Küche rocken. Zum Beispiel mit den 21 liebsten Songs meines Süßen im Gepäck. Auf Partys waren doch auch die Küchen immer der Raum, wo es um mehr als nur die Wurscht ging …

Warum es manchmal klappt und dann wiederum nicht, dazu erzählte ich bereits einiges in meinem letzten LIVE 💛. Schau dir jetzt kostenlos HIER NOCH DIE AUZEICHNUNG an.

Oder musst du auch immer wenn es ernst wird, erst mal was essen 😉?

Cremige Suppe aus frischem Mais

1 Stange Staudensellerie 
2 Maiskolben 
1 Schalotte 
2 Lorbeerblätter 
½ TL Kurkuma oder Paprikapulver 
150 ml Kokosmilch
2 EL Olivenöl
Salz oder 2 EL Suppenpaste
Pfeffer
frische Dille zum Anrichten
Zitronensaft 

Stangensellerie waschen und klein hacken. Schalotte schälen und klein hacken. Maiskörner mit einem scharfen Messer vom Kolben herunterschneiden. Achtung die kleinen Dinger springen gerne herum…

Einen Topf mit dem Olivenöl erhitzen und Stangensellerie- und Schalottenwürfel zugeben und andünsten. Lorbeerblätter, Kurkuma/Paprika und Suppenpaste/Salz zugeben. Mais hinzugeben und so viel Wasser ergänzen, dass die Körner gerade bedeckt sind. 25 weich köcheln.

Kokosmilch angießen und mit dem Pürierstab fein pürieren. Ganz fein ist schwierig, die Häutchen sind schwer zu erwischen, aber das macht nichts.

Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit Dille anrichten.

Ein Spießchen mit gebratenen Schrimps macht diese Suppe zu einem Festtagsessen. Gebratene Tofuwürfel passen als Alternative auch gut dazu.

Aus der Sicht der TCM

Mais ist thermisch neutral und hat einen süßen Geschmack.

Frischer Mais macht müde Menschen munter: er stützt den Magen, die Nieren, die Mitte, wirkt bei Blutzuckerschwankungen, Appetitlosigkeit, Libidomangel und schlechten Zähnen.

Auch bei Schilddrüsenunterfunktion, Untergewicht bei Verdauungsbeschwerden, Reizdarm und Darmschleimhautreizungen wird Mais empfohlen, da er Hitze ausleitet – vor allem wenn diese auf einen Yin Mangel zurück geht.

Achte auch Bio Qualität, da Mais häufig Pestizid belastet ist. Kombiniere ihn mit Hülsenfrüchten um deinen Eiweißbedarf richtig abzudecken.

Zutaten und ihre Wirkung Monat für Monat im TCM Magazin.
Fotos Karin Hackl. Styling Evelyne Zemplenyi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.