Möchtest du mehr Liebe?

Schreibe einen Kommentar

Mehr Liebe in deinem Leben?
Geht das?

Ich denke, ich kenne niemand der bei der Frage: Möchtest du mehr Liebe? antworten würde:
Nein danke, lass mal, ist gut so.
Wir sind doch alle empfänglich für mehr Liebe, oder?

Und oft erwarten wir sie von aussen.
Er sollte doch endlich mal …
Sie könnte doch mal …
Es müsste doch mal …

Heute möchte ich etwas ziemlich “Ver-rücktes” mit dir teilen.
Wenn ich etwas verstanden habe in Bezug auf “wie das Leben funktioniert”, dann das Gesetz der Resonanz: ERST BIST DU ES, DANN HAST DU ES.
Oder wie meine Oma immer zu sagen pflegte: Wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück.

Wann immer du im Mangel bist und dir irgend etwas erwartest, zeigt das Leben dir genau diesen Mangel auf und VERSCHÄRFT ihn sogar für dich, damit du klarer sehen kannst.

Sprich:
Wenn du mehr Liebe willst, kann es passieren, dass erstmal deine Beziehung zerbricht.
Wenn du mehr Geld willst, kann es passieren, dass sich erstmal dein Konto leert.
Wenn du mehr Gesundheit willst, kann es passieren, dass du erstmal krank wirst.

DARAN IST NICHTS FALSCH. Es gibt meiner Meinung nach auch keinen ungerechten, unfairen Gott, der dir das als Strafe auferlegt. So funktioniert das Leben. ES BEZIEHT DICH EIN. Du bist Teil des Lebens und es ermöglicht dir permanenten Wachstum. Das Leben sieht was du nicht siehst und bietet dir die Chance das zu lernen, was du brauchst um an dein Ziel zu kommen.

Im Hamsterrad des Alltags, ist es uns nicht möglich die Möglichkeiten zu sehen. Im Stressmodus sind unsere Sinne hoch aktiv um unser Überleben zu sichern. Unsere gesamte Aufmerksamkeit ist auf das Aussen gerichtet und wir übersehen dabei völlig was in uns vorgeht.

Aus der Fülle heraus, kannst du alles was du dir wünschst, so viel leichter in dein Leben ziehen. Das heisst du bist dankbar für alles was du hast (und fragst erst danach nach mehr – ohne Erwartung!).

Neulich – aus einer kleinen Mangelsituation heraus- durfte ich folgendes Zwiegespräch mit dem lieben Leben führen:

I: Liebes Leben, warum liege ich im Bett und mein Hirn rattert und ich kann nicht aufhören zu denken.

L: Es passiert immer alles für dich. Wie hättest du es denn gerne?

I: Ich wäre jetzt einfach gerne hier im Moment und würde gerne geniessen.

L: Dann tu das doch. Was hält dich ab?

I: Sag ich doch: meine Gedanken.

L: Und wie lange willst du das noch so haben?

I: Machst du Scherze?

L: Nein, die machst du. Gestern war es deine Blase. Heute ist es dein Avatar. Wie lange willst du noch denken, statt einfach nur zu sein?

I: Ey, ey, eh, das ist aber jetzt nicht nett von Dir.

L: Du bist immer wieder nicht nett zu dir. Ich brings nur gerade für dich auf den Punkt. Du kannst gerne immer weiter alles zerdenken oder du kannst dich hier und jetzt für die Wunder des Lebens entscheiden. Wähle.

RUMMS. Das Leben macht die Tür zu und ich liege immer noch im Bett.

Es rattert.

Was tue ich jetzt. Es hat ja irgendwie Recht.

Mehr im Moment sein, das ist es was meine Zellen sich wünschen. Das ist reine Liebe. Pure Selbstliebe.

I: Warum ist das so schwer?

L: Es ist gar nicht schwer, du darfst nur das Gewicht vom Kopf ins Herz rutschen lassen, dann wird alles wieder ganz leicht.

I: Und wie mache ich das jetzt?

Die Antwort vom lieben Leben teile ich nächste Woche kostenlos mit dir. Mir kam nämlich die Idee für 3×3 Minuten Liebe genau in dieser Situation.

Wenn du dich rausholst aus dem 24/7 Modus und wieder eintauchen lernst in einen natürlichen Rhythmus von TUN und SEIN, dann fährt dein Nervensystem herunter und du kannst dich auf das fokussieren was du wirklich möchtest. Du kannst in dein Inneres blicken und beginnst zu erkennen, wer du bist und was du willst. Wozu du hier bist.

Und du kannst dich auch wieder öffnen für die Liebe im Aussen. Dann werden deine Beziehungen noch wundervoller, bunter, vielfältiger, intensiver, liebevoller, kreativer und genussvoller.

Bist du bereit mehr Liebe zu fühlen?
Hier geht es noch zur Anmeldung

Fotos: Karin Hackl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.