Panisse – Kichererbsen- und Nierenglück

Schreibe einen Kommentar

Lange Zeit vertrug ich keine Hülsenfrüchte. Total paradox aus der Sicht der TCM und gleichzeitig so ein klares Zeichen worum es geht.

Hülsenfrüchte sind Samen. Sie beinhalten das Erbmaterial dieser Pflanze und sind in der TCM dem Wasser-Element zu geordnet. Man sagt, dass sie unsere Nieren stärken.

Warum ist es so wertvoll unsere Nieren zu stärken?
Aus der Sicht der TCM werden unsere Nieren als unsere Schatzkiste gesehen. Diese Schatztruhe enthält unser vorgeburtliches Qi (Ermaterial) und wird laufend durch nachgeburtliches Qi (zb über unsere Nahrung) ergänzt. Wenn wir also gut für uns sorgen, wird unsere Schatztruhe, trotz ständigem Energieverbrauch, laufend nachgefüllt.

Wir unterscheiden zwischen Nieren Yin und Nieren Yang. Während das Yang als Heizquelle, Aktivität gesehen werden kann, ist mit dem Nieren Yin die Substanz gemeint. Speziell unsere Knochen, unser Gehirn, die Zähne, der Rücken, die Haare & Ohren werden diesem Element zugeordnet.

Was passiert wenn wir unter Dauerstress stehen? Wir konsumieren ständig mehr als wir nachfüllen. Unter Stress ist Verdauung kein überlebensnotwendiger Mechanismus. Darum wird die Verdauung schlechter, der Stoffwechsel ineffizienter und auch wenn du ausschließlich Hülsenfrüchte und andere Nieren stärkende Zutaten isst, können ihre wertvollen Inhaltsstoffe einfach nicht mehr in die Schatztruhe transportiert werden. Du funktionierst auf Reserve und konsumierst die Energie die für Notfälle angelegt ist, bzw deine Altersportion :-).

Daher ist es so wichtig neben einer bekömmlichen Ernährung, deinen Stress zu beruhigen.

Wie entkommst du der Stressfalle?
Atmen ist eine ganz wichtige Technik. Dich ein paar Minuten auf deinen Atem zu fokussieren und dabei voller Liebe an etwas Schönes zu denken, kann total entspannend sein. Lange Zeit habe ich versucht über Meditation & totale Stille zur Ruhe zu kommen. Aber falls du das auch schon mal probiert hast und gescheitert bist, mach dir nichts draus. Es kann anfangs schwierig sein, für einen total fahrigen Geist (Yang) von 100 auf 0 runter gefahren zu werden. Einfach weil zu wenig Materie (Körper, Yin) da ist.

Neben dem Atmen & Träumen, habe ich meine Schreibarbeit in meinen Alltag integriert. Ich schreibe meine rotierenden Gedanken und mein Gefühlschaos einfach nieder. Schreibe sie quasi aus mir raus. Danach übersetze ich das niedergeschriebene in die Form, wie ich es haben will und träume mich da rein. Das praktiziere ich immer dann, wenn ich gerade vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehe.

Auch diese Technik braucht etwas Übung.

Wenn du all das, was mir neben meiner Ernährung so extrem geholfen hat, mein Wohlbefinden in meinen Alltag zu integrieren mit mir gemeinsam üben willst um selber wieder zu einem gesunden, ausbalancierten Rhythmus zu kommen, dann hast du ab 25.05.20 die Chance dich im MAGISCH LEBEN 3 bzw. 12 Monate von mir begleiten zu lassen.

>> MEHR INFOS

Heute vertrage ich Hülsenfrüchte viel besser und genieße sie immer öfters. Ich stelle mir dabei richtig vor, wie sie meine Schatztruhe aus dem Innersten heraus auffüllen. 😊

Panisse – Kichererbsenglück

4 Portionen

140 g Kichererbsenmehl
2-3 EL Olivenöl zum Braten
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
würzige Tomatensauce zb Romesco

Eine kleine, rechteckige Backform von 15 x 15 cm mit Frischhaltefolie auslegen.

Das Kichererbsen Mehl in einem Topf mit 750 ml Wasser glatt rühren. Bei mittlerer Temperatur erhitzen und 7-10 Minuten unter ständigem Rühren garen. Anschließend in die Backform füllen und die Oberseite glattstreichen. Über Nacht kaltstellen.

Kichererbsenmasse in Streifen schneiden. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Streifen darin rundherum goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Warm oder bei Zimmertemperatur mit Tomatensauce servieren.

Panisse kommt aus Südfrankreich und schmeckt köstlich als kleine Vorspeise, zum Beispiel mit der Romesco Sauce von letzter Woche. Mit einer großen Schüssel Salat hast du eine leichte Sommermittagsmahlzeit.

Das Rezept habe in voller Vorfreude auf mein 1. Kochbuch zubereitet, von Evelyne Zemplenyi gestyled und von Karin Hackl fotografiert.

MAGISCH LEBEN – rundum versorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.