Süßkartoffelpuffer

Süßkartoffelpuffer (süß) Ottolenghi Nopi – 4 Portionen

Achtung das Gericht braucht etwas Zeit! Bereite den Teig am besten am Vortag zu – bis auf den Eischnee, diesen erst kurz vorm Backen unterheben. Diese Puffer schmecken sowohl süß als salzig. Mit gebratenem Speck oder Granatapfelkernen, ganz wie du möchtest.

2 mittelgroße Süßkartoffeln, ungeschält 700 g

200 g Buchweizenmehl, gesiebt
2 TL Backpulver
1 TL geriebene Muskatnuss
1 TL gemahlener Zimt
3 Eier, getrennt
150 ml Cashewmilch
50 g Butter, zerlassen, plus mehr zum Braten
1 Prise Vanillepulver
1 EL flüssiger Honig
Zum Servieren:
Cashewcreme
Birnenkraut oder Dattelsirup

Backofen auf 240°C vorheizen.

Die Süßkartoffel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und 1 Stunde im Ofen backen, bis sie sehr weich und gebräunt sind. Abkühlen lassen, Schale abziehen und das Fruchtfleisch auf ein Küchentuch geben. Die Ecken zusammennehmen und die Masse ausdrücken. Abgetropft sollten circa 320 g übrigbleiben. Die Ofentemperatur auf 180° reduzieren.

In einer mittelgroßen Schüssel Buchweizenmehl, Backpulver, Muskatnuss, Zimt, Vanille und 1,5 TL Salz vermischen. In einer weiteren Schüssel Eigelbe, Cashewmilch, zerlassene Butter und Honig sorgfältig verquirlen. Die beiden Mischungen vermengen, dann die Kartoffelmasse zugeben und alles gut vermischen, bis der Teig vollkommen glatt ist. Wenn du den teig am Vortag zubereitest, stelle ihn nun kalt.

Das Eiweiß in einer Schüssel steif schlagen. Den Eischnee behutsam unter die andere Masse heben und beiseitestellen.

In einer großen Pfanne ein Stückchen Butter (circa 20 g) bei mittlerer Hitze zerlassen, bis sie zum Schäumen anfängt. Pro Puffer etwa 2 gehäufte Eßlöffel Teig hineingeben. Es sollten insgesamt 3 Puffer Platz haben. Diese insgesamt 3-4 Minuten von beiden Seiten backen. So bald sich auf der Oberfläche Bläschen bilden, behutsam wenden – sie sind relativ weich. Die fertigen Puffer auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Pfanne auswischen und neuerlich eine Schnitte Butter zum Schäumen bringen. Gleich verfahren. Insgesamt ergibt die Masse 12 Puffer.

Wenn alle fertig gebacken sind, das Backblech nochmal für 5 Minuten bei 180° in den Ofen schieben.

Die Kartoffelpuffer auf Tellern anrichten und mit einem Klecks Cashewrahm garnieren. Etwas Birnenkraut über den Rahm träufeln und mit Granatapfelkernen oder Speck servieren.