schneller Lachs mit Gemüse

Schreibe einen Kommentar
foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Gemüse Gerichte, Lachs, Kartoffeln, Karotten, Stangensellerie
Zutaten Lachs-Basengemüse

Ich habe letzte Woche mit Lino, meinem Sohn, eine fantastische Aufführung von Momo im Theater der Jugend gesehen. Momo kämpft gegen die Übermacht von Zeitdieben, die grauen Männer, die den Menschen ihre Lebenszeit klauen. Diese wächst in den Herzen der Menschen in Form von Stundenblumen.

Die grauen Männer klauen die Blumen, trocknen ihre Blätter und fertigen damit Zigarren an, deren Rauch sie am Leben hält. Die Herzen der Menschen verwelken, ihre Zeit schwindet. Am Ende rettet Momo die Welt und die Stundenblumen fliegen in die Herzen der Menschen zurück, die nun wieder Zeit für einander, für das Schöne und die Freude haben. Nach dem Stück hing ich dem Gedanken nach, wie sehr sich Michael Endes Visionen aus dem Jahr 1973 bewahrheitet haben, als Lino zu mir sagte: „Mama, der graue Mann hat gesagt, dass Essen Zeitverschwendung ist.“ Da mussten wir beide total lachen und haben uns über das schöne Stück gefreut.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Gemüse Gerichte, Lachs, Kartoffeln, Karotten, Stangensellerie

Um mehr Zeit fürs Genießen zu haben, hier ein besonders schnelles Rezept. Eventuell hast du ja bereits eine Basensuppe zubereitet und das Gemüse ist schon fix fertig … dann brauchst du nur noch den Fisch besorgen und das Essen steht schon fast am Tisch.
Die simple Garmethode für den Lachs entstammt einem meiner Léa Linster Kochbücher:

Pro Person:
ca 200 g Lachsfilet ohne Haut
2 Karotten
2 Kartoffeln
1 Stangen Staudensellerie
3-4 Shiitake Pilze
2 Scheiben Ingwer

grobes Salz
1-2 EL Ghee oder Butter     

etwas Zitronensaft oder ein paar Würfelchen Salzzitrone
Kresse, Stangensellerie-Grün oder frische Kräuter nach Wahl wie zB. Koriander, Basilikum,…

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Gemüse Gerichte, Lachs, Kartoffeln, Karotten, Stangenselleriefoodblog, fit essen, TCM Rezepte, Gemüse Gerichte, Lachs, Kartoffeln, Karotten, Stangenselleriefoodblog, fit essen, TCM Rezepte, Gemüse Gerichte, Lachs, Kartoffeln, Karotten, Stangenselleriefoodblog, fit essen, TCM Rezepte, Gemüse Gerichte, Lachs, Kartoffeln, Karotten, Stangensellerie

Die Kartoffeln und Karotten schälen, waschen und in feine Scheiben schneiden. Den Stangensellerie putzen, waschen und fein würfeln. Die Shiitakepilze in feine Scheiben schneiden. Das Gemüse entweder 15 Minuten im Dampftopf dünsten oder in ca 1 l Wasser während 20 Minuten köcheln. Den Sud als Basensuppe auffangen, das Gemüse kurz in Ghee/Butter schwenken, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Backrohr auf 150° vorheizen (Umluft 130°), Lachs in ca 4 cm breite Stücke schneiden. Eine beschichtete Pfanne mit Backpapier auslegen und auf hohe Temperatur erhitzen. Gehackten Ingwer aufs Backpapier legen, Lachs darauf platzieren, auf mittlere Temperatur zurückschalten und 5-6 Minuten sanft  garen. Danach Lachs für 3-4 Minuten mit dem Backpapier ins Backrohr legen. Fertig!

Lachs salzen und pfeffern, mit dem Gemüse anrichten, eventuell mit gerösteten Mandelblättchen oder Sesamsamen dekorieren und mit einem Kräutersalat servieren. Wenn man es intensiver mag, kann man das Gemüse kann man auch mit folgenden Gewürzen dämpfen: 1 Lorbeerblatt, 1 Prise Kurkuma, 4 Wacholder, 2 Nelken.

foodblog, fit essen, TCM Rezepte, Gemüse Gerichte, Lachs, Kartoffeln, Karotten, Stangensellerie

Aus der Sicht der TCM:

Lachs tonisiert das Yin und hilft bei verminderter Zellbildung, trockener Haut und Hauterkrankungen wie Ekzemen, Psoriasis und Neurodermitis, trockenen Haaren, Darmentzündungen, sowie bei Wechseljahrbeschwerden. Er tonisiert das Blut und hilft  bei Müdigkeit, Energiemangel, Erschöpfung und Blutmangel.

Das sanfte Gemüse nährt das Qi allgemein und stärkt vor allem den Magen. Für Gastritis-Geplagten ist eine längere Kur mit Basensuppe empfehlenswert, um den Magen zu beruhigen. Basensuppe verwende ich gerne als „Tee-Ersatz“, wenn im Laufe des Vor- oder Nachmittags ein kleines Hungergefühl aufkommt, ist so ein Sud aus der Thermoskanne äußerst befriedigend und vertreibt über den süßen Geschmack auch Süßgelüste.

Die Ernährung nach TCM dient der Gesunderhaltung und der Harmonisierung der körpereigenen Heilungskräfte. Meine Rezepte sind kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose und Behandlung, sie erfüllen keine medizinischen Zwecke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*